Der Kleine Prinz geht auf die Reise

eine Spielerezension von Beate und Hans Schmidt - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Der Kleine Prinz geht auf die Reise von Reich der Spiele

Der kleine Prinz geht auf die Reise. Er schwebt von Planet zu Planet mit Hilfe eines Schwarmes wilder Vögel. Allerdings können die Vögel sich offenbar nicht so gut orientieren, denn der Kleine Prinz muss die Planeten alle selbst finden.

Das ist nicht so einfach, da die Planeten-Landkarte mit Sternen-Täfelchen abgedeckt ist, die möglichst geschickt so verschoben werden müssen, dass der gesuchte Planet auftaucht. Außerdem geht nichts ohne den Vogelschwarm, der ebenfalls mittels Schiebeaktion gefunden werden muss. Von drei offen liegenden Feldern muss also eines einen Vogelschwarm, das andere den gesuchten Planeten zeigen.

Pro Zug darf nur drei Mal geschoben werden - sodass niemand umhin kommt, zu versuchen, sich die Lage der Planeten und Vogelschwärme möglichst gut zu merken. Gelingt die Aufgabe, erhält der Spieler die Planetenkarte. Wer am Schluss die meisten gesammelt hat, gewinnt.

Im Spiel kommt es also auf ein möglichst gutes Merkvermögen an. Ein Spielelement, dass sich für Familienspiele anbietet, da die Kleinen hier meistens mindestens so gut sind wie die Großen. Das mit dem Schieben ist eine Abwandlung, die zum Spielreiz beiträgt. Außerdem sind vier verschiedene Spielpläne enthalten, womit die Reisen des Kleinen Prinzen nicht so schnell langweilig werden.

Beim Schieben muss man zwar etwas aufpassen, da sich leicht andere Reihen mit verschieben, störend ist dies aber nicht. Insgesamt ist das Reisen mit dem Kleinen Prinzen also ein kleines, nettes Spielchen mit hübschem Material

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Jahrgang: 
2003
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren