Midgard: Der Weg nach Vanasfarne

ein Spiele-Artikel von Michael Weber - 30.11.2002
Midgard: Der Weg nach Vanasfarne - Foto von Pegasus Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Irgendwo am Rande des Artross-Gebirges befinden sich ein paar junge Abenteurer, die noch reichlich grün hinter den Ohren sind. Der Der Weg nach Vanasfarne wird diesen Neulingen in der Midgardwelt gerne die Richtung zeigen - in drei Abschnitten oder besser gesagt Abenteuern.

Zunächst einmal müssen sie sich in dem Abenteuer Orcwinter auseinander setzen. Dort lernen sie die Grundregeln des Spiels. Das Abenteuer ist ein kleiner Aufwärmer, Erfahrene Spieler werden Tiefe vermissen, aber junge Abenteurer müssen ja erste Erfahrungen sammeln, bevor es richtig los geht. Nach einem kurzen Abstecher in ein Verlies sind sie auch schon am Ziel.

Weiter geht es mit Druidenmond. Der Weg aus Orcwinter führt die jungen Helden zum Wald von Escavalon. Dort machen sie Bekanntschaft mit ein paar Glaubensschwestern, denen sie erst einmal geduldig zu Hand gehen müssen. Zwischendurch kommt es dann noch zu einer feinen Begegnung, die den inzwischen etwas erfahreneren Abenteurern merkwürdig erscheinen mag. Letztlich muss die Nachwuchsgruppe sich dem Gegner stellen.

Unheilnebel führt die begonnenen Handlungsfäden fort, aber auch ohne die beiden ersten Geschichten müssen die Abenteurer hier Detektivarbeit leisten. Der Spielleiter muss sich hier alle Mühe geben, die Einführung von Orcwinter und die dichte Geschichte von Druidenmond nicht in einem großen Nichts verebben zu lassen. Die Hintergründe sind sehr gut beschrieben, aber so manch ein unerfahrener Abenteurer kann mit Begriffen wie Zeitlinien und Kombinationsgabe nichts anfangen. Hier zeigt sich, ob Spieler und Spielleiter ihr Handwerk verstehen.

Der Weg nach Vanasfarne zieht sich in diesen drei Etappen durch das ganze Abenteuerheft, beginnt leicht und wird am Ende zu einer kleinen Herausforderung. Es ist ein Abenteuerband, der sich an Einsteiger richtet, dennoch ist der Hintergrund sehr schön detailliert und zum Teil übermäßig gut ausgearbeitet. So wird der Weg nach Vanasfarne zu einer kleinen, aber nicht allzu schwierigen Kampagne für ein paar junge Abenteurer, die sich irgendwo am Rande des Artrross-Gebirges befinden und bald schon gar nicht mehr so grün hinter den Ohren sein werden.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
5 - 7