Drachenschatten

eine Spielerezension von Heike und Andreas Bolle - 15.09.2013
  Spiel kaufen kommentieren
DrachenSchatten von Adlung Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Der Schatten eines Drachen wurde gesichtet! Sofort sind alle Dorfbewohner in Aufruhr, laufen hektisch durch das nachtdunkle Dorf und suchen nach Schwert, Gegengift und anderen hilfreichen Gegenständen, um dann in den dunklen Verliesen in den nahen Bergen nach dem Drachen und seinem Schatz zu suchen. Doch wehe dem, der plötzlich schutzlos einem Untier gegenübersteht!

Das Familienspiel Drachenschatten von Adlung Spiele besteht aus 66 Karten in einer handlichen Pappschachtel. 32 helle Karten, gut gemischt und aufgeteilt auf acht Stapel, bilden das Dorf, die gleiche Anzahl an dunklen Karten stellt die Verliese dar.

Zunächst zieht jeder Spieler von einem beliebigen Stapel des Dorfes eine Karte und legt sie offen vor sich ab. Jede dieser Karten zeigt einen Gegenstand wie zum Beispiel ein Schwert, eine Fackel oder einen Schlüssel, und erklären im unteren Viertel der Karte die Funktion des Gegenstandes durch ein Symbol. Zum Spiel gehören außerdem zwei Übersichtskarten, die diese Symbole erläutern.

Dann beginnt ein Spieler und muss sich entscheiden, ob er eine Karte aus dem Dorf oder eine aus den Verliesen zieht. Während sich im Dorf hilfreiche Gegenstände befinden, besteht in den Verliesen außerdem die Möglichkeit, auf einen Drachen, eine Hydra oder einen Schatz zu stoßen. Trifft man auf eine Kreatur, greift diese den Spieler an. Befindet sich in seinem Vorrat eine Karte mit einem Schutz gegen die entsprechende Kreatur, besiegt er sie und kann sie nun auch vor sich ablegen. Der Schutz ist danach verbraucht und wird um 90 Grad gedreht neben die übrigen Karten gelegt. Hat ein Spieler jedoch beim Angriff keinen Schutz, so verliert er alle bis dahin gesammelten Karten und muss sie aus dem Spiel nehmen.

Ein Spieler kann bei diesem Kartenspiel in seinem Zug vor oder nach dem dem Ziehen einer Karte eine oder mehrere Aktionen durchführen. Dazu nimmt er eine Karte mit der entsprechenden Aktion, wie zum Beispiel Karte ansehen oder Gegenstand rauben, führt die Aktion durch und dreht die Karte. Mit Glück findet ein Spieler im Dorf oder in den Verliesen einen Schlüssel. Damit kann er eine verbrauchte Karte aufladen und zurück in seinen Vorrat legen. In den Verliesen kann man außerdem auf einen Schatz stoßen. Diesen Schatz kann man ohne den Verbrauch von Karten vor sich ablegen. Gewonnen hat beim Kartenspiel Drachenschatten der Spieler, der als Erster drei Kreaturen, drei Schätze oder sieben verschiedene, aktive Gegenstände gesammelt hat.

Die Regel, dass man auch durch das Sammeln von vielen verschiedenen Gegenständen gewinnen kann, sorgt für eine risikoarme Gewinnchance und passt nur teilweise zur Spielgeschichte. Wer nur Karten im Dorf sammelt, gewinnt meist ohne auch nur eine Karte eingesetzt zu haben. Wer sich aber auch in die Verliese wagt, dem ist ein interessantes Spiel sicher, das durch das Einsetzten von Gegenständen teilweise an ein einfaches Rollenspiel erinnert.

Durch die handliche Verpackung passt das Kartenspiel Drachenschatten gut ins Reisegepäck. Da es aber zum Spielen etwas Platz braucht, ist es für Autofahrten weniger gut geeignet. Die Bedeutung der Symbole auf den Karten ist relativ eindeutig, und die Übersichtskarte hilft dabei, dass nicht jede Runde in der Anleitung geblättert werden muss. Die Spieldauer hängt stark von der Anzahl der Mitspieler ab. Ein Spiel zu zweit dauert mit nur etwa fünf Minuten kürzer als in der Anleitung angegeben, sodass man in der Regel mehrere Runden hintereinander spielt. Dadurch kann man das Spiel jederzeit beenden und es eignet sich als schnelles Spiel für zwischendurch. Die Regeln sind einfach und in der Anleitung gut erklärt, so dass man schnell anfangen kann zu spielen. Die Spielidee und die schön gestalteten Karten machen das Kartenspiel dabei interessant, da besonders Kinder Spaß daran haben, sich das Geschehen bildlich vorzustellen. Dadurch wird das Spiel auch nach mehreren Runden nicht langweilig.

Insgesamt ist Drachenschatten ein schönes, einfaches Kartenspiel für die ganze Familie, das besonders durch die einfachen Regeln und die Spielidee punktet.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
15 - 20
Jahrgang: 
2012
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel