Dream Team

Auf einer Wellenlänge

eine Spielerezension von Markus Nussbaum - 04.10.2015
  Spiel kaufen kommentieren
Dream Team - Foto von Zoch Verlag
Lesezeit: ca. 3 Minuten

"Beim Apotheker". Was fällt mir dazu ein? Und vor allem: Was fällt meinem Teampartner dazu ein? Schwimmen wir auf einer Wellenlänge oder denkt der Eine eher an Verhütungsmittel und der Andere an das Heft "Medi & Zini". Und was stellen sich die gegnerischen Teams dazu vor?

Um diese Fragen geht es im Wesentlichen bei Dream Team von Wolfgang Warsch (Zoch Verlag). So kurz und knackig die Zusammenfassung ist, so kurzweilig ist auch das Spiel. Idealerweise spielen hier bis zu fünf Teams zu je zwei Personen gegeneinander. Man kann zwar auch mit ungerader Personenzahl spielen, die Regeln dazu sind aber der Not geschuldet, dass es eben manchmal auch Spielrunden gibt, die nicht nur aus Pärchen bestehen.

Wie wird Dream Team gespielt?

210 Themen stehen zur Auswahl, von denen sich der aktive Spieler eines aussucht, und dann geht es auch schon los. Zwei Minuten hat nun jeder Zeit, zu dem Thema so viele zugehörige Begriffe aufzuschreiben, wie er kann. Papier und Stifte sind im Lieferumfang nicht enthalten, aber die dürften ja in jedem Haushalt zu finden sein. Ist die Sanduhr durch, geht es los. Ich versuche jetzt, einen Begriff zu nennen, den möglichst nur mein Teamplayer auf der Liste hat (ich selbst muss ihn nicht zwingend aufgeschrieben haben). Je besser man sich kennt, umso eher assoziiert man zu einem Thema die gleichen Begriffe, z. B. weil man sich beim Thema "in London" an den gemeinsamen Besuch bei "Madame Tussauds" erinnert. Wenn man das als Team alleine auf dem Zettel hat, gibt es drei Punkte. Haben das aber auch andere aufgeschrieben, gibt's nur einen Punkt. Originalität zählt hier also, weil – um beim Beispiel London zu bleiben – "Tower Bridge" wahrscheinlich jeder auf der Liste hat.

Das mit der Originalität ist bei Dream Team aber nicht so einfach, wie es klingt, wie einem spätestens bei Themen wie "Kuchenzutaten" auffallen wird. Andererseits: In meiner ersten Runde war eines der Themen "Auf dem Spielplatz" und wir sind schier verzweifelt, weil meine Teampartnerin anscheinend völlig andere Dinge damit verband als ich, obwohl wir beide Eltern sind. Hat der Partner den genannten Begriff nämlich nicht aufgeschrieben, dann verliert das Team einen von drei Bonusmarkern.

Das geht so lange reihum, bis nur noch ein Team Bonusmarker besitzt. Für jeden übriggebliebenen Marker erhält das Team drei Punkte und dann geht es in die nächste Runde. War jeder am Tisch mal Startspieler, endet das Spiel.

Wie gut ist das Kommunikationsspiel Dream Team?

Die Wertungsleiste für die Punkte ist dem Thema "auf einer Wellenlänge schwimmen" gemäß passend umgesetzt worden. Jedes Team hat nämlich ein kleines Surfbrett als Wertungsstein und schwimmt damit die Punkteskala hinauf.

Ich kann das Spiel wirklich jedem ans Herz legen, der Kommunikationsspiele mag. Der Spaßfaktor ist hoch, auch in Minimalbesetzung mit nur zwei Teams. Manche meinen, dass es sogar noch lustiger ist, wenn die Teams sich untereinander nicht so gut kennen, aber das sollte jeder für sich herausfinden. Als Familienspiel scheint es mir nicht so geeignet, weil jüngere Kinder (die Altersangabe lautet 12+) sich mit dem Zeitlimit und wohl auch mit dem Finden von passenden Begriffen noch schwertun. Aber als Absacker oder Partyspiel ist Dream Team sehr zu empfehlen!

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
4-10
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2015
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel