Dungeon Rush

eine Spielerezension von Thorsten Herrmann - 12.05.2018
  Spiel kaufen kommentieren
Kartenspiel Dungeon Rush - Foto von Lautapelit
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Mit einer Heldengruppe mutig in Höhlen kletttern, Monster erschlagen und Schätze erbeuten. Hört sich toll an? In dem Kartenspiel Dungeon Rush von Rustan & Eli Hakansson wird dies mit viel Reaktion umgesetzt.

Worum geht es bei Dungeon Rush aus dem finnischen Verlag Lautapelit?

Jeder Spieler kontrolliert zwei Helden, mit denen er immer tiefer in die Höhle vordringen wird. Die Helden haben ein bis zwei verschieden Fertigkeiten:

  • Nahkampf,
  • Fernkampf,
  • Magie,
  • List.

Die verschiednen Monster haben ebenfalls Werte:

  • Verteidigungswert,
  • Fertigkeitsgewinn,
  • Schatzwert.

Jede Höhle hat drei Ebenen und in jeder Ebene verbleibt man für drei Spielrunden. Eine Spielrunde läuft wie folgt ab:

  • Aufdecken der Monsterkarten,
  • Angriff auf die Monster,
  • Ausgang des Kampfes.

Da jeder Spieler zwei Helden vor sich liegen hat, gehört der rechte Held zur rechten Hand und der linke zur Linken Hand des Spieler. Jeder Spieler legt verdeckt zwei Monster vor sich ab. Diese werden nun gleichzeitig von allen umgedreht und so schnell wie möglich von seinen eigenen Helden angegriffen. Ein Angriff passiert, indem man die Hand, die zu dem Helden gehört, auf das Monster legt. Hat nun jeder seine Monster angegriffen, wird kontrolliert, ob die Angriffe auch wirklich funktioniert haben. Es wird also verglichen, ob der Angriffswert den Verteigungswert übersteigt. Ist dies der Fall, so bekommt der Hald den Fertigkeitsgewinn hinzu addiert und er wird somit stärker für die nächste Runde. Hat der Held das Monster nicht besiegt, so wird es verdeckt neben den Helden gelegt und gilt in der Schlußwertung als Minuspunkt. Gewonnen hat an am Ende derjenige Spieler, der das meiste Gold erkämpft hat.

Fazit: Lohnt sich Dungeon Rush?

Dungeon Rush ist hektisch, es ist schnell und man muss ich verdammt viel merken. Startet der eigene rechte Held mit zwei Nahangriff und einem Fernangriff, soieht es nach der Runde drei schon ganz anders aus. Die Monster ab Ebene zwei können dann zum Beispiel mit zwei Fern-, einem Nah- und einem Magiewert getötet werden. Da muss man die Werte seiner Helden schon echt gut im Kopf haben und schnell gucken, was da alles herum gedreht wurde. Idealerweise schnappt man sich ja die Monster mit dem höchsten Goldwert. Abendfüllend ist das Spiel nicht, aber für ein kleines schnelles Spiel zwischendurch mit ein bischen Hyperaktivität und Konzentration lohnt es sich in unseren Augen aber schon.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
3-5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8+
Spieldauer (Minuten): 
12
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Fotos
Spielkarten von Dungeon Rush - Foto von Lautapelit
Mehr zum Spiel