Duomino Pepito

eine Spielerezension von Riemi - 16.08.2009
  Spiel kaufen kommentieren
Duomino Pepito von Selecta Spielzeug
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Anstatt Rasseln und Bauklötze zu spielen, könnte der Nachwuchs endlich mal mit Gesellschaftsspielen anfangen. Nur womit beginnen? Selecta Spielzeug hat da was in petto – Duomino Pepito.

Die Regeln von einem Domino dürften fast jedem bekannt sein. Die Klötze sind zweifach mit verschiedenen oder gleichen Symbolen (oder Zahlen wie bei einem normalen Domino) unterteilt. Jeder Spieler kriegt die gleiche Anzahl (je nach Spieleranzahl) an Domino-Steinen und nachdem ein Klötzchen in die Mitte gelegt wurde, geht es auch schon los. Der Spieler muss nun seine Steine begutachten und ein passendes (gleiches) Symbol an einer der beiden Seiten anlegen. Hat er mal nichts Passendes vor sich liegen, muss er vom Stapel solange nachziehen, bis ein passendes Symbol auftaucht oder auch nicht. Dann muss halt ausgesetzt werden. Wer zuerst alle seine Steine ausgelegt hat, ist Sieger.

In der Theorie hört sich das echt leicht an. Aber die Spielanfänger um die drei Jahre können ganz schön ihr eigenes Ding durchziehen. Wenn dann noch irgendwelche Ablenkungen in der Nähe sind, wird das Spielen mit den Kids zur nervlichen Belastungsprobe (natürlich nur für die Großen), wenn die Erwachsenen unbedingt das Spiel regelkonform spielen wollen. Deswegen sollte man die eigenen Erwartungen an die Kinder am Anfang ihrer Spielerkarriere nicht so hoch schrauben.

Was mir aber nicht so einleuchten wollte, ist die Geschichte mit dem Nachziehen bis ein passendes Steinchen gezogen wird. Wenn es ganz doof läuft, zieht man den Stapel leer und kann immer noch nicht anlegen – Danke. Meistens wurde dann ein Stein gezogen und gut war es. Wenn er dann auch noch gepasst hatte, umso besser. Nach dem geschmacklichen Selbsttest habe ich hinterher erst mal auf die Schachtelrückseite geschaut, ob ein GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit) vorhanden ist. Die Dominoholzplättchen schmecken nämlich nicht lecker – sollen sie auch gar nicht. Wie vom Verlag eigentlich nicht anders erwartet, ist dieses Güte-Siegel selbstverständlich vorhanden. Die Motive auf den Plättchen sind gegenüber des Geschmacks echt süß.

Duomino Pepito ist so ein Zwischending aus Spielzeug und Gesellschaftsspiel. Am Anfang wird noch so mit den Holzplättchen frei gespielt, später kann man dann versuchen, mit den Kindern zu spielen. Wenn es nicht sofort klappt: Einfach am Ball bleiben, das wird schon. 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
3
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Duomino Pepito von Selecta Spielzeug
Mehr zum Spiel