Eddy, das schwarze Schaf

Ene, Mene, Mu

eine Spielerezension von Eva Timme - 05.04.2016
  Spiel kaufen kommentieren
Kinderspiel Eddy, das schwarze Schaf - Foto von Schmidt Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Ein kooperatives Spiel in Mitbringgröße? Das Spiel interessiert mich sofort. Und dann noch in einer stabilen Metalldose - das klingt nach einem guten Spiel für das Urlaubsgepäck.

Wie wird Eddy, das schwarze Schaf gespielt?

Der Spielplan aus drei Teilen ist schnell zusammen gepuzzelt. Als erstes wird Wildschwein Bruno auf seinen Platz gestellt, er lauert im Wald und will zur Schafherde rennen und die Schafe erschrecken. Die Schafplättchen in vier Farben werden auf dem Tisch verdeckt gemischt und an die Spieler verteilt. Der Farbwürfel wird bereit gelegt und die Kinder zählen ab, wer an der Reihe ist. Die „Ene-Mene-Muh-Reihe" von Schmidt Spiele ist für kleine Kinder ab drei Jahren. Als Abzählreim wird dann auch „Ene, mene, muh, und raus bist Du“ vorgeschlagen.

Wer an der Reihe ist, würfelt und schaut als erstes, ob das Wildschwein Bruno an der Reihe ist. Zeigt der Würfel Schwarz, dann vertreibt Eddy, das mutige schwarze Schäfchen, das Wildschwein wieder zurück in den Wald. Bei Lila allerdings wagt sich Bruno weiter vor in Richtung Schafweide. Würfelt das Kind Rot, Gelb, Grün oder Blau, so kann es ein passendes Schafplättchen ablegen. Die Kinder können sich vor dem Spiel drauf einigen, ob nur die Farben passen müssen oder auch die unterschiedlichen Posen der Schafe berücksichtigt werden sollen.

Das Spiel kann folgendermaßen enden: Ein Spieler hat alle seine Schäfchen auf die Weide gebracht. Dann hat dieser Spieler gewonnen. Das Wildschwein hat das Gatter erreicht und alle Schafe rennen erschrocken davon. Bruno hat gewonnen. Das mutige Schaf Eddy hat Bruno in den Wald zurückgejagt. Es gewinnt der Spieler, der schon die meisten Schafplättchen auf der Weide ablegen konnte. In der kooperativen Variante gewinnen die Spieler, wenn sie alle Schafe zur Weide gebracht haben und Bruno es nicht bis zum Gatter geschafft hat.

Wie gut ist das Kinderspiel „Eddy, das schwarze Schaf“?

Als einfaches, kleines Spiel ist Eddy sicherlich eine Möglichkeit, im Urlaub etwas Wartezeit zu überbrücken. Länger fanden unsere Kinder das Spiel nicht interessant. Der Ablauf ist immer gleich, Bruno läuft vor und zurück und es bleibt Glück, ob die Kinder gewinnen oder Bruno. Einige Kinder haben das Spiel einige Male als Zuordnungspiel genutzt und die Schafe bei den richtigen Farben und Körperstellungen abgelegt. Insgesamt war der Wiederspielreiz aber eher gering.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
3
Spieldauer (Minuten): 
10-15
Jahrgang: 
2015
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel