Ein Song für Tom

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 31.12.2006
  Spiel kaufen kommentieren
Ein Song für Tom von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Als Spiel aus der Reihe "Freche Mädchen – Freche Spiele" ist zugleich die Zielgruppe von Ein Song für Tom klar definiert. So sind die Spielerinnen in diesen Spiel Mitglieder einer Girlband, die versuchen, einen Musikwettbewerb zu gewinnen. Dazu müssen sie zuerst vier Girls im gleichen Outfit beziehungsweise in der selben Farbe auf die Bühne bringen, danach noch einmal drei gleiche und zuletzt nochmals zwei Girls, wobei diese letzten zwei in Begleitung eines gewissen Tom sein müssen.

Und wie geschieht dies alles? Nun, jede Spielerin erhält zuerst drei Handkarten und zieht danach reihum immer eine weitere Karten vom Nachzieh-Stapel, um so die nötigen Gruppenmitglieder zu sammeln und nach und nach vor sich abzulegen. So wachsen die Girlbands Runde für Runde langsam zu ihrer Endformation an. Dies alles wäre auch gar nicht weiter schwer, wenn es nicht die Tom-Karte geben würde. Denn immer, wenn eine Spielerin diesen süßen Boy ausspielt, verdreht er mit seinem Lächeln und seinen Rosen den Sängerinnen der Girlbands den Kopf. Entsprechend der Farbe der Rosen müssen die Spielerinnen schnellstmöglich ihre Hände auf die gleichfarbigen und noch unvollständigen Girlbands legen. Wer hier am langsamsten ist, muss seine noch unvollständige Sängerinnengruppe auflösen und mit dem Sammeln wieder von vorne anfangen. Einzigen Schutz bietet die Produzenten-Karte. Wer diese Karte besitzt, hat bereits einen Musikvertrag in der Tasche und lässt sich somit auch nicht mehr von Tom verwirren. Doch leider sind die Produzenten-Karten sehr selten, und man muss öfter als einem lieb ist auf seine Sängerinnen achten.

Das ganze Spiel ist rasch erklärt und spielt sich auch recht flott und unkompliziert. Also im Prinzip nicht wirklich sehr anspruchsvoll oder besonders innovativ. Vielmehr etwas für zwischendurch, falls mal die passenden Freundinnen zu Besuch sind. Oder an heißen Tagen im Freibad oder am Strand. In solchen Situationen macht das Spiel immer eine gute Figur und, was noch viel wichtiger ist, es macht den Mädels auch Spaß. Und das Nette daran ist, dass trotz klar bestimmter Zielgruppe auch Jungs an diesem Spiel Freude haben können.

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 8
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10 - 14
Jahrgang: 
2006
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel