Elements

eine Spielerezension von Stephan Kurschat - 23.01.2018
  Spiel kaufen kommentieren
Elements - Foto von Pegasus Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Elements ist ein kurzweiliges Kartenspiel vom Team Saien (Pegasus Spiele), bei dem es, wie der Name schon vermuten lässt, um Elemente geht ... Allerdings um die chinesischen Elemente. Dementsprechend gibt es je zwei Karten in den fünf "Farben" Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Zusätzlich gibt es noch sechs Karten mit einem Yin-und-Yang-Symbol.

Wir wird das Kartenspiel Elements gespielt?

Die Karten werden gemischt und jeder Spieler erhält sechs Karten. Danach kann man abwechselnd entweder eine seiner Handkarten in die Mitte legen oder eine Karte aus der Mitte vor sich ablegen. Grundsätzlich geht es jetzt darum, mit den eigenen Karten (Handkarten und vor sich ausliegende Karten) nach dem 17-und-4-Prinzip möglichst nah an die Kartensumme der Karten aus der Mitte heranzukommen, aber sie nicht zu überbieten. Ist man nah genug dran, klopft man und die Runde ist zu Ende. Nun wird verglichen, wer näher an der Summe und damit Sieger der Runde ist.

Lohnt sich das Kartenspiel Elements?

Das Spiel besteht aus schön großen und stabilen Handkarten, die auch sehr ansprechend gestaltet sind und, was nicht selbstverständlich ist, für Links- und Rechtshänder geeignet sind. Das Spiel hat schnell zu lernende Regeln, die Anleitung hat einen angenehmen Aufbau und verständliche Beispiele.

Elements ist schnell erklärt und schnell zwischendurch gespielt. Es hat durch die Karten eine Zufallskomponente aber auch taktische Spielelemente und ist dadurch für klein und groß geeignet. Es ist insgesamt aber ein recht einfaches Kartenspiel, viel Tiefgang sollte man nicht erwarten. Elements war übrigens 2010 unter dem Namen Khmer (Verlag Saien) bereits auf dem Markt.

 

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
10-20
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel