Fantasy Pub

Neuauflage

eine Spielerezension von Frank Biesgen - 30.06.2006
  Spiel kaufen kommentieren
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Er ist wieder da, der Fantasy Pub. Nachdem der Verlag Mind The Move seinen Erstling bereits während der Essener Spiel 2003 als ausverkauft melden konnte, hat sich nun dankenswerter Weise ein Verlag der Neueröffnung angenommen. Neben der erwarteten farblichen Auffrischung, gibt es einige kleinere inhaltliche Änderungen. So wurde der Pub um einen Tisch vergrößert, und endlich besitzt auch der Ork seine Charaktereigenschaft. Größter Unterschied ist die zusätzliche Figur des Barmannes; dieser dreht seine Runde und gibt auch schon mal ein Bierchen außer der Reihe aus, wodurch das Spiel beschleunigt und die Zugmöglichkeiten vergrößert werden. Und schließlich führen angepasste Siegbedingungen zu einem etwas schnelleren Spielende.

Das ursprüngliche Werk war für einen Erstling bereits erstaunlich ausgereift. Aufgabe der zuständigen Redaktion sollte daher sein, die Qualitäten des Werkes stärker herauszuarbeiten. Dies ist jedoch nur mäßig geglückt. Der Grafiker durfte sich bei den Karten so richtig austoben: Jede Figur, auch derselben Rasse, ist individuell gestaltet. Was hübsch aussieht, erweist sich als kontraproduktiv. Denn zusammen mit den überladenen Tischen, ergibt sich hier eine Begegnung der eher unübersichtlichen Art. Auch die Handhabung gestaltet sich nach wie vor etwas umständlich – die Karten sind zu groß, die Würfel zu klein, nur die Geld-/Biermarker wurden deutlich verbessert. Hinzu kommt noch die teilweise unglückliche Übersetzung der Anleitung; erst ein Blick in die italienischsprachige Regel zeigt zum Beispiel, dass mit Barmann und Schankwirt ein und dieselbe Person gemeint ist.

Klingt alles zu negativ? Nun, trotz offensichtlicher Schwächen in der Ausführung bereitet Fantasy Pub auch als Neuaufguss viel Vergnügen, da sich das Spielprinzip als unverwüstlich erweist. Wer damals kein Exemplar mehr abbekam, kann ohne Skrupel zuschlagen. Allen anderen sei zumindest eine Probepartie angeraten. Nur die Chance, einen Klassiker hervorzubringen – die wurde leider vertan.


Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Fantasy Pub kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive