Flinke Flieger

Der turbulente Balancier-Wettlauf

eine Spielerezension von Eva Timme - 01.09.2012
  Spiel kaufen kommentieren
Flinke Flieger von Ravensburger
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Bei einer neuen Serie von diesen Mitbringspielen von Ravensburger handelt es sich um Spiele, die mit dem Untertitel „spiel aktiv“ versehen sind. Der gemeinsame Spaß an Bewegung soll mit diesen Spielen gefördert werden, bisher sind drei verschiedene Spiele erschienen. Ein Spiel aus dieser Reihe ist das Spiel Flinke Flieger. Wer das gute Alte „Eierlaufen“ kennt, der hat auch die Regeln dieses Spieles schnell verstanden.

Beim Kinderspiel Flinke Flieger werden zwei Gruppen gebildet und jede Gruppe bekommt eine Möwe aus stabiler Pappe mit einem Haltestab. Das Spiel selber kann im Haus gespielt werden, wenn es genug Platz gibt im Zimmer oder draußen. Die Schachtel von Flinke Flieger steht in einiger Entfernung und zeigt ein rotes und ein grünes Vogelnest. Dort hinein wollen die Möwen ihre Eier in Sicherheit bringen. Eine Schnur ist die Startlinie und auf das Startsignal hin legt jeweils ein Kind aus jeder Gruppe eines der Pappeier mit der Rückseite nach oben auf die Möwe.

Jetzt gilt es ganz vorsichtig zum Nest zu fliegen und das Ei sachte in das richtige Nest gleiten zu lassen. Schnell zurück geflogen und schon ist das nächste Kind an der Reihe. Wenn nur doch drei  Eier übring sind, wird geschaut, welche Gruppe gewonnen hat. Dazu werden die Eier in den Nestern umgedreht und geschaut, wieviele Küken aus jedem Ei schlüpfen. In einigen Eiern sind nämlich Zwillingsküken. Hier hilft der Zufall ein wenig und manchmal hat dann doch die Gruppe gewonnen, die etwas langsamer war.

Damit ist das Grundspiel schon beschrieben und unterscheidet sich nur durch das Material vom herkömmlichen Eierlaufen. Aber die Spielregeln bietet einige Variationen an, es gibt eine Drehscheibe, die die Fortbewegungsart vorgibt. Rückwärtsflug, Seitwärts, Tiefflug, Turboflug und Trudelflug sind die fünf Varianten.

Nun gilt es bei Flinke Flieger den richtigen Kompromiss zu finden zwischen Schnelligkeit und Vorsicht. Wenn beide Kinder es in einem Durchgang schaffen ihr Ei ins Nest zu bekommen, dann darf sich das schnellere Kind ein zusätzliches, verdecktes Ei ins Nest legen. Kommt allerdings ein Kind nicht ins Ziel, so wird kein zusätzliches Ei verteilt. In unseren Testspielen haben so die vorsichtigen und langsamen Kinder oft gewonnen, da sie ihre Eier sicher ins Ziel gebracht haben.

Weitere Variationen sind bei Flinke Flieger noch möglich, der Stab der Möwe muss mit der anderen Hand gehalten werden, nur die Gruppe, die in einer Runde schneller war, muss in der nächsten Runden die Drehscheibe drehen und sich an die Fluganweisung halten der nur das jeweils ältere Kind in einem Duell muss die Scheibe drehen.

Wir haben in den Testrunden verschiedene Varianten ausprobiert und die Kinder hatten viel Spaß. Im Haus fanden wir das Spiel allerdings eher ungeeignet, so richtig interessant wird die Strecke erst dann, wenn sie mindestens fünf Meter lang ist. Das ist in den wenigsten Wohnzimmern möglich. 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 8
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5 - 10
Spieldauer (Minuten): 
2 - 8
Jahrgang: 
2012
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel