Floh am Po

eine Spielerezension von Daniel Wünsche - 01.08.2017
  Spiel kaufen kommentieren
Gesellschaftsspiel Floh am Po - Foto von Zoch Verlag
Lesezeit: ca. 3 Minute

Zunächst einmal Chapeau für den Titel des Spieles. Floh am Po von Peter Wichmann (Zoch Verlag) bringt jeden zum Grinsen und macht mächtig neugierig auf den Inhalt der Schachtel. Und bevor ich über das Spiel selbst schreibe, muss ich was loswerden, was nicht in die Bewertung des Spieles eingehen soll. Floh am Po wird in einer quadratischen Standardbox geliefert, wie man sie von dem Klassiker Catan kennt. Der Inhalt der Schachtel passt aber locker in die Schachtel eines Mitbringspieles, die man im Supermarkt überall kaufen kann. Sowas finde ich alles andere als gut und ärgert mich; das Spiel wirkt damit nämlich deutlich umfangreicher, als es tatsächlich ist.

Worum geht es bei Floh am Po?

So nun zum Spiel. Der Aufbau ist schnell erledigt. Die Spieler legen die 14 Wegfelder zwischen das Start- und Zielfeld. Jeder Spieler wählt noch einen Hund, auf dem schon ein farbiger Floh sitzt, und der Startspieler wirft die zwei Farbwürfel. Die Farben entsprechen den sechs Flöhen. Ist der Floh auf einem anderen Hund, nimmt sich der Spieler diesen Floh und heftet ihn an seinen Hund. Sollte der Floh sich aber bereits auf dem eigenen Hund befinden, muss der Spieler diesen abgeben und an einen anderen Hund eines Mitspielers geben. Die Anzahl der Flöhe bestimmt, wie weit der Hund ziehen darf. Gewonnen hat der Spieler, der seinen Hund zuerst ins Ziel bekommt. Das Spiel bietet noch eine Fortgeschrittenenvariante, in der der führende Hund mit einem Würfel würfeln darf und alle folgenden Spieler abhängig der Position ihrer Hunde mit je einem Würfel mehr, also bis maximal vier Würfel.

Lohnt sich das Kinderspiel Floh am Po?

Die Regeln von Floh am Po sind sehr kurz und klar formuliert. Leider hat man eine seltsame kursive Schriftart verwendet, was nicht sehr leserfreundlich ist. Die Hunde sind aus Holz und am Bauch mit einem Stoff umwickelt, bei dem ich anfangs Angst hatte, dass er nicht lange halten wird. Doch ich hatte mich getäuscht. Nach mehr als sicher 100-maligem unsanftem Abrupfen der Klett-Flöhe, ist noch keine Spur von Materialmüdigkeit zu sehen. Die Flöhe sind aus Kunststoff und wirklich nett gemacht.

Insgesamt, angefangen bei der Grafik der Box bis hin zum Spielmaterial, lädt das Gesellschaftsspiel zum Mitspielen ein. Ich hatte jedes Mal großen Erfolg, das Spiel mit Kindern jeden Alters, um drei bis sechs Jahre, zu spielen. Gerade das Bauen der Strecke erlaubt es, auch ein kürzeres Spiel zu spielen und weniger Wegfelder zu nutzen, wenn jüngere Kinder dabei sind. Das Spiel selbst bietet nicht viel Abwechslung und ist sehr vom Würfel abhängig. Die einzige Entscheidung, die die Spieler treffen können, ist die, wem sie den abzugebenden Floh geben. Der Rest ist durch den Würfelwurf bestimmt. Das hat wiederum den Vorteil, dass jedes Mal ein anderes Kind gewinnen kann und es keinen Altersvorteil gibt. So einfach Floh am Po auch ist, uns hat es gut gefallen und thematisch ist es für die Kids ein großer Spaß. Die Variante bietet einen guten Aufholmechanismus, der den Führenden langsamer werden lässt und den Letzten etwas schneller macht. Somit wird jede Runde bei diesem Kinderspiel zu einer Entscheidung auf der Zielgeraden.

Und ist doch klar: Je mehr Flöhe einen Hund piesacken, desto schneller will er zum Strand laufen und sie im Wasser loswerden. Den Flöhen kann es Recht sein, wenn das Hundetaxi etwas rascher am Ziel ankommt und sie ihren verdienten Urlaub als Sandfloh verbringen können.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2017
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel