Formula Fun

eine Spielerezension von Riemi - 28.11.2021
  Spiel kaufen kommentieren
Formula Fun - Ausschnitt - Foto von Franjos
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Formula Fun von dem Autor Terry Goodchild hat schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel. Ursprünglich ein Radrennspiel mit dem sperrigen Titel Devil take the Hindmost. Was mit dem jeweiligen Rundenende zu tun hat. Denn am Ende jeder Rennrunde scheidet bei Formula Fun das letzte Fahrzeug aus. Zum Glück hat man mehr als ein Rennauto. Das gilt natürlich auch bei dieser Ausgabe von Franjos, die zum 30. Geburtstag des Rennspielklassikers erscheint.

Worum geht es bei Formula Fun?

Die Autos werden mithilfe von Karten weiterbewegt. Das System ist ganz einfach: Karte legen, Auto bewegen. Die Rennfelder sind nummeriert. Stimmt diese Zahl mit der Zahl auf der Karte überein, wird entsprechend der Zahl in Höchstgeschwindigkeit vorwärtsgezogen. Wenn nicht, darf das Auto immerhin mit der niedrigen Richtgeschwindigkeit voranrücken. Jeder hat am Anfang eine Auswahl von fünf Karten auf der Hand. Natürlich wird nach dem Spielzug eine Karte nachgezogen. Es gibt aber noch Joker und Boosterkarten (für ganz Verzweifelte).

Spielplan und Material von Formula Fun - Foto von Franjos

Der Bleifuß fordert Tribut

Bei Formula Fun zieht man sein Vergnügen aus seinen richtigen Karten. Passen die Handkarten, ziehen die Rennautos superschnell ihre Runden. Wenn nicht, muss improvisiert werden und eine glückliche Hand beim Kartenziehen ist auch nicht verkehrt. Die Booster-Karte erlaubt es, zwei Karten auszuspielen. Allerdings darf danach nur eine Karte nachgezogen werden. Für das restliche Spiel steht somit eine Karte weniger zur Auswahl. Manchmal ist es so übel, dass es noch einmal getan werden muss! Heißt: Noch eine Karte weniger zur Auswahl. Aber auch so kann gewonnen werden. Es zählt jeder Platz! Hauptsache nach einer Rennrunde nicht hinten sein.

Rennsieg nach vielen Runden

Schachtel vom Rennspiel Formula Fun - Foto von Franjos

Runde um Runde wird so gespielt. Nach jeder im Kreis gefahrenen Runde wird das letzte Auto aus dem Rennen entfernt. Zum Schluss sind nur noch zwei Boliden über und ein letztes Finalrennen startet. Wer wird Sieger? Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Sieger im Anschluss zu ermitteln. Die vorher geklärt werden. Es kann zum Beispiel einfach die Spielerin des Siegerautos sein.

In meinen Spielrunden allerdings wurde ziemlich schnell mit (den als Variante beiliegenden) Rennstallkarten und einer Punktereglung, die sich nach dem Zeitpunkt des Ausscheidens richtet, um die Wette gerast. Auf welcher Seite des Spielplans gespielt wird, ist auch fast egal. Beide Pläne (der zweite mit Nachtoptik) machen auf ihre Art Laune. Die Rennen sind kurzweilig und spannend. Das Design von Formula Fun ist sehr gelungen. Es ist ein relativ kleiner Karton, in dem ein großer Spielplan steckt und Rennautos aus Holz. Formula Fun hat nichts von seinem Reiz verloren und ist ein gutes Familienspiel, dem man sein Alter nicht ansieht.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-7
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
30-45
Jahrgang: 
2021
Spielkategorisierung
Fotos
Spielplan und Material von Formula Fun - Foto von Franjos
Schachtel vom Rennspiel Formula Fun - Foto von Franjos

Anzeige
kaufen Formula Fun kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive