Fruit Mix (Piatnik)

Ein pfiffiges Kartenspiel mit fruchtiger Note

eine Spielerezension von Dirk Janßen - 07.04.2017
  Spiel kaufen kommentieren
Kartenspiel Fruit Mix - Foto von Piatnik
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Das Kartenspiel Fruit Mix von Peter Szollosi (Piatnik) ist eine immense Täuschung! Es gibt mit seiner Altersempfehlung ab sechs Jahren und seinen trivialen Obstkarten vor, ein leichtgewichtiges Spiel zu sein, entpuppt sich dann aber doch als kognitives Gehirntraining für Klein und (besonders für) Groß.

Fruit Mix - richtig schwer: Bis 5 zählen!

Die Zielvorgabe bei diesem Memospiel ist dabei recht einfach: Die Spieler sollen möglichst viele verschiedene Reihen Obstsorten sammeln, wobei von jeder Obstsorte nur eine Reihe gelegt werden darf. Die Karten der sechs Obstsorten (Apfel, Aprikose, Birne, Erdbeere, Pflaume und Weintraube) sind dabei von Eins bis Fünf nummeriert. In jeder Reihe darf jede Zahl nur einmal vorkommen, ansonsten wird die Reihe nicht gewertet. Außerdem darf nur die Zahl der obersten Karte sichtbar sein. Die restlichen Zahlen in der Reihe muss man sich merken. Gewertet wird dabei wie folgt:

Zahlen der Karten in einer Reihe Punkte
1-2-3-4-5 11
1-2-3-4 8
1-2-3 5
1-2 3
1 1

Wichtig ist, dass die Karten lückenlos sind und bei der Zahl Eins beginnen. Bei sechs verschiedenen Obstsorten kann ein Spieler somit eine maximale Punktzahl von 66 erreichen. Gezogen werden die Karten entweder aus einer offenen Ablage, in der so viele Karten wie Spieler nebeneinander liegen, oder vom verdeckten Stapel. Eine vom verdeckten Stapel gezogene Karte kann man in einer seiner Obstreihen anlegen oder man legt sie auf eine Karte der offenen Ablage.

Fruit Mix: Hit für Gehirnakrobaten

Und hier kommt so ein bisschen Fruchtmark ins Spiel. Indem ich Karten in der offenen Ablage verdecke, verhindere ich den direkten Zugriff anderer Spieler auf diese Karten. Somit reicht es nicht nur, sich die Karten in den eigenen Reihen zu merken, sondern man sollte auch die Obstreihen der Mitspieler im Auge haben. Und auch die offene Ablage. Das bringt so manchen Gehirnakrobaten zum Schnaufen, Memotricks müssen her.

Wenn die letzte Karte vom verdeckten Stapel gezogen wurde, wird es für einen spannend: Habe ich keine Karte doppelt in meinen Reihen? Beginnt meine Reihe mit 1? Und sind alle Reihen lückenlos? Nicht selten schleichen sich beim Sammeln Fehler ein, die einen dann bei der Schlusswertung wertvolle Punkte kosten. Somit bleibt Fruit Mix auch bei einer durchschnittlichen Spielzeit von 25 Minuten ohne große Downtime bis zum Ende für alle Beteiligten spannend. Und das ist neben den einfachen Regeln das große Plus des kurzweiligen Spiels, das man immer wieder gerne schnell zwischendurch einschiebt oder an den Anfang oder das Ende eines langen Spieleabends packt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-8
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
25
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel