Fühlzwerge

eine Spielerezension von Alice Riemer - 24.02.2014
  Spiel kaufen kommentieren
Kinderspiel Fühlzwerge - Foto von Schmidt Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Was ein Tastspiel ist, muss sicherlich nicht erklärt werden. Fühlzwerge (Schmidt Spiele) ist ein Tastspiel für ein bis vier Spieler. Bei vier Spielern ist es allerdings sehr turbulent und gar nicht so einfach, die passenden Motive zu finden. Wobei ein Spieler immer der sogenannte Würfelzwerg ist. Wie der Name es schon sagt, würfelt dieser Mitspieler mit dem Würfel und führt die dementsprechenden Aktionen aus, wie zum Beispiel aufstehen und in die Luft springen, bis er zum zweiten Mal den Fühlzwerg gewürfelt hat. Anschließend ist ein anderer Spieler der Würfelzwerg. Spielt ein Kind alleine, sind die Spielregeln vereinfacht, so dass es nur angezeigte Motive aus dem Beutel erfühlen muss.

Wie wird das Kinderspiel Fühlzwerge gespielt?

Das Kinderspiel besteht aus insgesamt 20 Fühlgegenstände aus Pappe und 20 Karten, auf denen die Gegenstände abgebildet sind. Des Weiteren gibt es einen Würfel, auf dem es insgesamt vier Motive gibt. Die Fühlgegenstände werden in einen dunkelblauen Baumwollbeutel gesteckt, der etwas Ähnlichkeit mit einem kleinen Kopfkissenbezug hat. Es werden die gesamten Karten auf alle Spieler gleichmäßig verteilt. Jeder Spieler legt eine Karte offen vor sich ab. Alle Spieler – bis auf den Würfelzwerg – fühlen zeitgleich entweder ihr eigenes Motiv oder ein anderes offen liegendes und legen dies, wenn es richtig ertastet wird, auf die entsprechende Karte ab. Dann wird eine neue Karte aufgelegt. Der Spieler, bei dem als erster alle Bilderkarten mit entsprechendem Fühlgegenstand versehen sind, ist Sieger des Spiels.

Wie gut ist das Kinderspiel Fühlzwerge von Schmidt Spiele?

Die Auswahl der Gegenstände ist bunt gemischt, vom Apfel bis zum Wagenrad, von einfach bis schwer. Teilweise ist es sogar für Erwachsene Hände nicht so einfach, den richtigen Gegenstand zu erfühlen. Das Design des Spiels gefällt mir sehr gut. Es erinnert mich selbst ein wenig an meine eigene Kindheit. Laut Altersangabe ist Fühlzwerge ab vier Jahren geeignet. Ich zweifel daran, dass jedes vierjährige Kind schon in der Lage ist, Gegenstände zu ertasten, wenn im Maximalfall noch zwei weitere Hände im Beutel herumwühlen und es hektisch zugeht. Ich gehe da von einer Überforderung aus. Bei Kinder in der Altersklasse wäre es vielleicht sinnvoller, mit einer geringeren Teilnehmerzahl zu spielen. Was aber außer Frage steht, ist das Tatsache, dass dieses Spiel den Tastsinn, Konzentration und die Feinmotorik von (kleinen) Kindern schult und übt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2013
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel