Grillparty

Das Steak ist das Ziel

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 05.06.2013
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Grillparty von Kosmos
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Grillparty! Bei diesem Spiel von Kosmos versammeln sich alle Spieler auf der Suche nach dem Grillmeister um den Grill. Doch wem gelingt es, sein Grillgut am besten zu positionieren und als Erster seine Karten loszuwerden?

Alle Spieler sitzen bei diesem Spiel um den Grill-Spielplan und damit auch für jeden etwas dabei ist, werden je ein Steak, ein Würstchen, ein Fisch und ein Maiskolben auf dem Rost platziert. Jeder Spieler erhält einen Kartensatz seiner Farbe. Die Karten werden verdeckt abgelegt und bilden den Nachziehstapel. Die oberste Karte decken die Spieler jeweils auf. Zusätzlich zieht jeder Spieler noch vier Karten auf die Hand und platziert vor sich einen Pappteller mit den vier verschiedenen Grillgütern. Jetzt kann die Grillparty beginnen.

Die Spieler führen bei Grillparty der Reihe nach je vier Aktionen in der angegebenen Reihenfolge durch. Der Spieler nimmt das Grillgut vom Teller und tauscht es gegen eins vom Rost, spielt dann die Handkarten aus und ergänz schließlich seine Hand wieder auf vier Karten. Es liegen bei Grillparty also immer vier Grillgüter auf dem Rost. Es ändert sich aber das Angebot. Die Handkarten können von den Spielern nur abgelegt werden, wenn der Grill die Vorgabe gerade erfüllt. Wie im echten Leben versucht also bei Grillparty jeder, seine Wunschspeise auf den Grill zu bekommen.

Drei unterschiedliche Kartentypen bringen Bewegung in das Familienspiel, denn mal ist es von Vorteil wenn das auf der Karte gezeigte Grillgut nicht auf dem Grill liegt, während es ein anderes Mal sinnvoller ist, von einer Sorte besonders viele auf dem Grill zu haben. Die abgelegten Karten werden offen auf den Ablagestapel gelegt und verhindern womöglich den Zug eines Mitspielers, denn kein Mitspieler darf eine Karte legen, die ein anderer Spieler als oberste Karte auf dem Ablagestapel liegen hat. Somit ist die Zugmöglichkeit bei Grillparty eingeschränkter. Man muss also schon genau aufpassen, was die Mitspieler legen, um zum Zug zu kommen. Da jeder Spieler aber die gleichen Karten zur Verfügung hat, lässt sich das Ganze mit etwas Geschick gut steuern. Kann ein Spieler einmal keine Karte ablegen, was durchaus vorkommen kann, dreht er seine oberste Karte des Ablagestapels um, sodass diese nicht mehr die Ablagemöglichkeit der Mitspieler blockiert. Gelingt es einem Spieler alle Handkarten als Erster abzulegen, gewinnt er das Spiel.

Grillparty ist ein netter Zeitvertreib für viele Grillfreunde (mindestens drei, besser fünf), damit echtes Grillpartygefühl aufkommt und spielt sich am besten beim Warten auf das nächste Steak bei einem echten Grillabend. Oder Fans von Partyspielen könnte es auch noch begeistern. Die Spielidee ist recht verrückt, dafür ist das Spielmaterial, mit Teilen aus Holz, aber recht hochwertig. Mit rund dreißig Minuten Spieldauer ist Grillparty schon fast zu lang für eine Runde für Zwischendurch und man sollte aufpassen, dass das „echte“ Würstchen nicht schon verbrannt ist.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2012
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren