Gurps: Cyberpunk

ein Spiele-Artikel von helden.de - 28.02.2003
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Der Inhalt des Buches wirke auf den amerikanischen Geheimdienst so echt, dass sämtliches Material kurz vor der Fertigstellung des Buches beschlagnahmt wurde. Die Staatsmacht hielt es wohl für eine Anleitung zum Hacken und systemwidrigem Handeln.So musste der Band aus älteren Versionen der Texte rekonstruiert werden, nebenbei konnte Steve Jackson Games noch eine stattliche Schadensersatzforderung einklagen.

Einige werden sich fragen, was zum Teufel Cyberpunk ist. Nun ihr solltet an Filme wie Bladerunner oder Romane wie New Romancer denken. Eine alternative Welt, die zum einen durch ein Höchstmaß an technischem Fortschritt gekennzeichnet ist und zum anderen eine in zwei Klassen geteilte Gesellschaft beinhaltet. Eine Gesellschaft in der das Recht des Stärkeren über aller Menschenwürde steht. Im Gegensatz zur Hochglanzoptik anderer Zukunftsvisionen ist die Welt von Cyberpunk düster und schmutzig.

Genau das was ich euch eben beschrieben habe, wird auch etwas ausführlicher in der Einleitung zu GURPS Cyberpunk erklärt. Das nächste Kapitel widmet sich den verschiedenen Charaktertypen und deren Erschaffung. Hier ist so gut wie alles möglich, was man sich in einer solchen Welt vorstellen kann: beispielsweise Attentäter, Diebe oder Netrunner.Die Vorteile und Nachteile aus den GURPS Basisbüchern werden in die Cyberpunkwelt projiziert, aber auch neue eingeführt.

Das nächste Kapitel widmet sich den Cybersystemen, angefangen von deren Kosten, über Einbau und Reparatur. Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten, ob er nun bionische Arme sucht, seine Trefferpunkte aufstocken will oder seine Sinne cybertechnisch aufwerten möchte.Ausrüstung und Technologie bestimmen den Inhalt des nächsten Abschnittes. Ich sage nur Waffen, Waffen, Waffen. Alles was der Runner als Equipment braucht, sei es ein Fahrzeug, eine Rüstung oder ein erste Hilfe Koffer. Hier finden sich auch einige übersichtliche Tabellen.Das nächste Kapitel widmet sich dem Netz und der Arbeit der Runner in ihm. Wie ist es aufgebaut? Welche Programme gibt es und wie umgeht man sie? Alles was man über das Leben, den Kampf und die Datensuche im Cyberspace wissen muss.

Des Weiteren schließt sich der Entwurf einer Welt für Cyberpunk an. Diese ist deutlich düsterer, als man das von ähnlichen Systemen, wie Shadowrun gewohnt ist. Wirtschaftliche, politische und kulturelle Zusammenhänge werden erstellt. Im Anschluss daran werden mögliche Plots angeboten, die nicht im Detail ausgearbeitet sind, aber nützlich Anregungen liefern angeboten. Auch über die Gruppenzusammenstellung und den Leitungsstil machen sich die Autoren so ihre Gedanken.

Nützlich der Kampagnenplan, der als Kopiervorlage beiliegt, und die Liste von Büchern, Filmen und Comics, die man sich zum Zwecke der Inspiration zu Gemüte führen kann.Wie man es von den GURPS-Materialien gewohnt ist, finden sich in Randspalten immer wieder Kommentare und Anregungen zum Haupttext. Die Illustrationen können leider nicht wirklich überzeugen. Sie sind eher spärlich und in schwarz/weiß gehalten. Man kann aber sagen: Leute die Dark Future spielen wollen, sollten hier zugreifen.

Spieleinfo

Verlagsangaben