Hamstern

eine Spielerezension von Heike und Andreas Bolle - 31.10.2005
  Spiel kaufen kommentieren
Hamstern von Amigo Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minute

Kartenspiele begeistern oft Kinder und Erwachsene gleichermaßen und Hamstern ist darin keine Ausnahme. Einerseits ist das Spielmaterial übersichtlich genug, sodass auch Kinder etwa ab dem Vorschulalter den Durchblick behalten, andererseits bietet das Spiel auch für Erwachsene Spannung und Spielspaß.

Es geht darum, sich aus einem Stapel von verdeckten Vorratskarten einen Wintervorrat anzulegen. Jede Vorratskarte zeigt eine der drei Furchtarten Äpfel, Nüsse oder Karotten und zwar jeweils ein, zwei oder drei Stück dieser Sorte. Die Spieler (Hamster) können nun der Reihe nach bis zu vier Karten aufdecken. Erscheint zwei Mal hintereinander die gleiche Fruchtart, so müssen alle in diesem Zug aufgedeckten Karten wieder abgegeben werden. Da es in dem Spiel nur insgesamt drei Fruchtsorten gibt, kommt das auch bei gut gemischten Karten immer wieder vor. Gerade dies sorgt sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen für Spannung.

Diesen oder einen ähnlichen Mechanismus kennt man auch aus anderen Spielen, etwa Kleine Fische oder Schoko-Hexe. Bei Hamstern kommt aber als zusätzliche Schwierigkeit hinzu, dass man von einer Fruchtart genau sechs Stück benötigt. Hat ein Spieler am Ende eines Spielzuges mehr als sechs von einer Sorte, so muss er alles, was er bisher von dieser Sorte gesammelt hat, wieder abgeben.

Wer genau sechs Stück von einer Sorte gehamstert hat, erhält einen Hamsterpokal. Seine kompletten Vorräte muss er dafür allerdings abgeben. Erst beim dritten Pokal hat ein Hamster gewonnen. Daher haben auch Hamster, die zu Beginn des Spieles etwas ins Hintertreffen geraten sind, noch Chancen, ihre Mitspieler einzuholen.

Mit Hamstern hat man ein Spiel vor sich, das kein reines Glücksspiel ist, sondern auch Raum für taktische Überlegungen bietet, an denen sich auch Kinder begeistert beteiligen. Die Altersangabe des Herstellers halten wir für zutreffend, aber solange ein Kind noch nicht bis sechs rechnen kann und alles zählen muss, braucht es vielleicht den einen oder anderen Tipp der älteren Mitspieler.

Die Spielkarten sind stabil und grafisch ansprechend gestaltet, das Spiel passt in fast jede Tasche und eignet sich hervorragend auch als Reisespiel. Es ist für zwei Spieler ebenso geeignet wie für drei oder vier. Die gelungene Mischung aus Glücksspiel und Taktik macht das Spiel auch nach mehreren Spielrunden für Kinder und Erwachsene immer wieder interessant. Etwa ab dem Schulalter können Kinder dieses Spiel ohne die Hilfe von Erwachsenen untereinander spielen. Ein gelungenes Kartenspiel für die ganze Familie. 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2003
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel