Happy Birthday

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 14.06.2016
  Spiel kaufen kommentieren
Happy Birthday - Gesellschaftsspiel - Foto von Kosmos
Lesezeit: ca. 2 Minute

Wer findet das perfekte Geschenk für das Geburtstagskind? Und wer landet den größten Flop? Das ist die Frage beim Gesellschaftsspiel Happy Birthday von Amy Weinstock und Brian Weinstock.

Wie wird Happy Birthday gespielt?

Vor Spielbeginn erhält jeder Spieler fünf Geschenkekarten, die er auf die Hand nimmt. Der Spieler, der als nächster Geburtstag hat, darf sich zuerst von seinen Mitspielern beschenken lassen. Dazu suchen die Spieler je eine Geschenkekarte von ihren Handkarten aus, von der sie glauben, dass sie dem Geburtstagskind besonders gut gefällt oder aber überhaupt nicht, und legen diese Karte verdeckt auf den Geburtstagstisch. Sie wählen z. B. zwischen Voodoo-Schnellkurs, der Bunkertour oder dem Besuch im Kreml. Überwiegend handelt es sich um extreme Events, die auch von Erlebnisgeschenke-Guru Jochen Schweizer sein könnten.

Der Beschenkte darf nochmal mischen und der Reihe nach die Geschenke auspacken. Jetzt zeigt sich, wer das Geburtstagskind am besten kennt. Dieser kürt als nächstes das beste und das schlechteste Geschenk, in dem er die Geschenkkarten als Siegpunkt an die Spieler zurück gibt.

Bevor der nächste Spieler zum Geburtstagskind wechselt, stocken alle Spieler wieder auf fünf Karten auf. Es werden so viele Runden gespielt, bis der erste Spieler fünf Siegpunkte gesammelt hat und somit das Spiel für sich entscheidet.

Wie gut ist das Gesellschaftsspiel Happy Birthday?

Happy Birthday macht am meisten Spaß mit vielen Spielern. Damit es mit drei Personen spielbar ist, werden von jedem Spieler zwei Geschenkekarten auf den Tisch gelegt. Von der Auswahl der 200 Geschenkekarten her eignet sich das Spiel aber eher für Jugendliche oder Erwachsene, da es teilweise doch für Kinder sehr abstrakte Geschenke bzw. Begriffe sind und sich nur wenig Kinderwünsche darunter befinden dürften. Spielt man mit acht Spielern, kann es theoretisch vorkommen, dass das Spiel vorbei ist, bevor alle Spieler an der Reihe waren. Das führt schnell zum Frust der jeweiligen Spieler.

Happy Birthday basiert auf dem gleichnamigen Spiel und dessen Vorgänger Crappy Birthday des amerikanischen Verlags North Star Games. Es ist die 2. Kooperation zwischen NSG und Kosmos. Ansonsten kommt Happy Birthday mit einer kurzen Anleitung aus und ermöglicht daher einen schnellen Spieleinstieg. Wer kurze Kennenlern- oder Einschätzspiele mag, der wird sich hier voll wieder finden. Wer es lieber etwas komplexer mag, der wird enttäuscht sein. Es handelt sich bei Happy Birthday eben um ein lockeres Partyspiel für Zwischendurch. Und wer weiß, vielleicht bekommt man ja sogar eine gute Idee für den nächsten richtigen Geburtstag. Zumindest wird man mehr über verschiedene Vorlieben seiner Mitspieler erfahren.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
3-8
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Mehr zum Spiel