Hello Dino

eine Spielerezension von Stephan Blüml - 21.11.2018
  Spiel kaufen kommentieren
Hello Dino - Foto von Piatnik
Lesezeit: ca. 1 Minute

Hello Dino von Piatnik kam bei uns gerade rechtzeitig in die Kita als wir einen tollen Ausflug in die Wanderausstellung: Dinowelt gemacht hatten. Die Vorschulkinder waren sehr im Thema. Da kommt ein Spiel mit Dino-Eiern gerade recht.

Hello Dino - Merkspiel mit Urviehchern

Die Dinos in den Eiern zogen auch die Kinder in Ihren Bann. Die Spielidee erinnert an andere Merkspiele z. B. mit Kokokusnussschalen und Affenfiguren und war für die Kinder nach Anleitung schnell geläufig. Es dauert aber nicht lange, da musste man nach den Dinoeiern suchen, weil sie von der Kinder allzugern in die Bauecke verschleppt wurden.

Summa Summarum haben wir mit Hello Dino einen Aufguss von schon bekanntem Merkspiel mit ein Bisschen Dino-Flavor mit mittelmäßigen Langzeitspielreiz und Anzreiz zur Zweckentfremdung.

Noch eine kleine Anmerkung zur Schachtel: Schachteln, die an der Seite über Lasche zu öffen sind, sind immer doof! Dadurch werden die Spielschachteln sehr schnell instabil und schnell kapputt und danach auch gern das Kinderspiel. Es scheint fast so, als dass der Verlag selbst das Spiel nicht würdig genug für eine ordentliche Spielschachtel gehalten hat.  

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2018
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel