Hertzschlag

Stromnetz unter Spannung

eine Spielerezension von Christian Laufs - 01.09.2021
  Spiel kaufen kommentieren
Hertzschlag - Ausschnitt - Foto von Karma Games
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Der Wandel zu erneuerbaren Energien ist aktuell von größerer Bedeutung als je zuvor. Doch wie einfach gestaltet sich der Wandel eigentlich für die Verwalter des Stromnetztes? Über die Schwierigkeiten, die das Erhalten eines stabilen Stromnetzes mit sich bringt, können die Spieler in Hertzschlag von Juma Al-JouJou auf spielerische Weise Vieles dazulernen.

Worum geht es in dem Spiel?

Hertzschlag – Stromnetz unter Spannung - das ist ein Brettspiel der Stromnetz Berlin GmbH für drei bis fünf Personen, erschienen bei Karma Games und hauptsächlich für den Einsatz in Schulen gedacht. Die Grundidee des Spiels ist es, dass die Frequenz des Stromnetzes durch Ereignis- und ausgespielte Handkarten sich ständig verändert und von dem erwünschten Wert von 50 Hz abweicht.

Aufgabe der Spieler ist es, die Frequenz immer wieder in den Bereich um 50 Hz zu bringen und so einen Stromausfall zu vermeiden. Zu Beginn jeder Runde wird dazu zunächst eine Ereigniskarte aufgedeckt, die die Frequenz nach oben oder unten verschiebt. Danach haben die Spieler die Möglichkeit, durch Ausspielen von Handkarten die Frequenz in Richtung 50 Hz zu korrigieren.

Es sei erwähnt, dass es sich hierbei nicht um ein kooperatives Spiel handelt. Jeder Spieler erhält zum Spielbeginn eine Karte mit geheimen Zielen, die am Ende des Spieles Punkte bringen. Trotzdem müssen sich die Spieler beim Ausspielen der Handkarten absprechen, da das Spiel bei einem Stromausfall für alle Spieler verloren ist.

Neben einer möglichen Veränderung der Frequenz sind auf den Handkarten der Spieler die Kosten der Karte abgebildet, die die Spieler bezahlen müssen, um die Karte spielen zu dürfen. Zusätzlich zeigen die Karten Symbole der ausgespielten Energieform oder Symbole für eine sehr ökologische Aktion, welche allesamt am Ende des Spiels Punkte bringen. Kann oder möchte ein Spieler keine seiner Handkarten ausspielen, kann er auch eine seiner Karten verkaufen, um Geld für die nächsten Runden zu sammeln. Die Symbole auf der Karte verfallen in diesem Fall jedoch komplett.

Wichtig beim Auswählen der Handkarten ist, dass alle Spieler gleichzeitig eine Karte auswählen. Dabei dürfen sie sich zwar bezüglich Veränderungen der Frequenz absprechen, müssen sich aber nicht an die getätigten Absprachen halten. Haben alle Spieler dann die Aktionen ihrer Handkarten ausgespielt, werden die Handkarten am Ende der Runde an den rechten Mitspieler weitergegeben und es kommt zu der Überprüfung, ob die Frequenz des Stromnetzes im grünen Bereich um 50 Hz liegt. Ist dies nicht der Fall, haben die Spieler jeweils einmal pro Partie noch die Möglichkeit, eine zu hohe bzw. zu niedrige Frequenz zu korrigieren, indem eine Sekundärregelung des Stroms in Betrieb genommen wird. Geschieht die Überschreitung in eine Richtung ein zweites Mal, ist das Spiel für alle Spieler verloren. Überstehen die Spieler jedoch acht Runden, ohne einen Stromausfall auszulösen, werden die abschließenden Punkte vergeben und der Sieger ermittelt.

Lohnt sich das Spiel Hertzschlag?

Beim Spielen einer Partie Hertzschlag, fällt ziemlich schnell auf, dass das Thema im Vordergrund steht. Die Mechaniken des Spiels sind sehr simpel und nicht neu. Es kommt keine große Spannung auf und schnell ist klar, welche geheimen Ziele die jeweiligen Mitspieler haben. Somit werden auch die Absprachen im Laufe des Spiels immer schwieriger. Spieler, die deutlich zurückliegen, verlieren das Interesse, die Frequenz im grünen Bereich zu halten und spielen eher Karten aus, die in dem Moment für sie am besten sind. Ein Stromausfall wäre dann nämlich für zurückliegende Spieler nicht mehr schlimm oder erstrebenswert, damit wenigstens alle verlieren. Es lässt sich argumentieren, dass genau dieser Egoismus auch die Begebenheiten eines realen Stromnetztes ausmacht, jedoch wirkt das Spiel dadurch nicht ganz rund und stimmig. Für Leute, die einfach nur ein gutes Gesellschaftsspiel erwarten und nicht viel mit dem Thema am Hut haben ist Hertzschlag sicher keine Empfehlung.

Ein anderer Anspruch steht im Vordergrung

Hertzschlag - Schachteldesign - Foto von Karma Games

An dieser Stelle sei aber gesagt, dass dies auch auf keinen Fall der Anspruch des Spiels ist! Hertzschlag soll den Spielern die Dynamik einen Stromnetztes näherbringen und macht dies auf geschickte Weise durch Texte auf den Handkarten. Texte wie, „Du koppelst deine Photovoltaikanlage mit einem lokalen Speicher“ haben zwar keine direkten Funktionen im Spiel, zeigen den Spielern aber, welche Folgen solche Aktionen auf das Stromnetz (die Frequenz des Stromnetztes) haben. Zusammen mit den beiliegenden zusätzlichen Aufgaben für den Unterricht, scheint das Spiel für den Einsatz im Unterricht eine sehr gute Möglichkeit zu bieten, Schüler an das Thema erneuerbare Energien heranzuführen und die Auswirkungen von bestimmten Veränderungen bezüglich des Stromnetztes abschätzen zu können. Die sehr simple Mechanik des Spiels zeigt dabei dann auch seine Vorzüge, da Schüler das Spiel schnell erlernen können und so das Thema im Vordergrund stehen kann.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
3-5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
ab 12 Jahren
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2020
Spielkategorisierung
Fotos
Hertzschlag - Schachteldesign - Foto von Karma Games
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Hertzschlag kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive