Hipp Hopp Hippo

Das affenstarke Nilpferd-Hüpfen

eine Spielerezension von Alice Riemer - 03.11.2020
  Spiel kaufen kommentieren
Hipp Hopp Hippo - Ausschnitt - Foto von Schmidt Spiele
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Hipp Hopp Hippo klingt fast wie eine neue Süßigkeit, die Kinderaugen strahlen lässt, ist es aber nicht. Hipp Hopp Hippo ist ein Kinderspiel von Anna Oppolzer und Stefan Kloß (Schmidt Spiele), das ich mit meinen kleinen Spieletestern und einem Logopäden ausprobiert habe.

Worum geht es?

Ein paar gewitzte Affen, deren Leibspeise (wie nicht anders zu erwarten) Bananen sind, haben auf der gegenüberliegenden Flussseite prall gefüllte Bananenkisten entdeckt. Das einzige, das die Affen nun von ihrer Leibspeise trennt, ist der Fluss. Aber die Affen haben eine Idee. Sie nutzen die Nilpferde im Wasser als lebende Steine, um auf die andere Seite zu gelangen. Gute Idee, doch ab und zu taucht ein Nilpferd ab und der eine oder andere Affe geht unfreiwillig baden und muss zurück ans Ufer. Die Affen, die am Ende des Spiels die meisten Bananen sammeln konnten, gewinnen das Spiel.

Wie läuft das Spiel ab?

Hipp Hopp Hippo - Spielszene - Foto von Schmidt Spiele

Jeder Spieler erhält vier Affen einer Farbe, wobei eine Figur die Mutter mit einem Jungen ist, diese hat eine Sonderstellung. Der massive Spielplan wird auf den Tisch gelegt und mit vier Nilpferden pro Reihe gefüllt. In jeder der 5 Reihen ist anschließend ein Nilpferd durch das Sichtfenster sichtbar. Dabei ist es wichtig, darauf zu achten, dass alle Nilpferde in dieselbe Richtung schauen. Diese Arbeit ist etwas mühsam, aber sie lohnt sich. Anschließend werden alle Bananenkisten verdeckt am Flussufer verteilt. Die Affen werden auf der gegenüberliegenden Seite aufgestellt. Und dann kann es schon losgehen. In jeder Runde ist folgendes zu tun:

  • Würfeln mit dem Zahlenwürfel: Der Spieler zieht einen seiner Affen entsprechend der gewürfelten Zahl weiter. Die Zahl darf nicht auf mehrere Affen aufgeteilt werden.
  • Würfeln mit dem Farbwürfel: Die Farbe legt fest, in welcher Reihe die Nilpferde weitergeschoben werden. Dadurch wird das Nilpferd im Fenster bewegt. Sollte sich auf diesem Nilpferd ein Affe befinden, wird es nun spannend. Stand der Affe noch auf einem Nilpferd, kann es durch das Verschieben passieren, dass das Nilpferd auf Tauchstation und baden geht. Sollte dies passieren, darf sich der Affe heimlich eine Bananenkiste anschauen und wieder verdeckt zurücklegen. In den Bananenkisten befinden sich zwischen einer und fünf Bananen. Sollte die Affenmama ins Wasser gefallen sein, darf sie sich zwei Bananenkisten anschauen. Anschließend werden die ins Wasser gefallenen Affen zurück auf die Startseite gestellt.

Dann ist der nächste Spieler dran und würfelt mit dem Zahlenwürfel und anschließend den Farbwürfel und führt dementsprechend die Aufgaben durch. Es ist nicht ratsam beide Würfel gleichzeitig zu würfeln. So wird der Spieler direkt wissen, welches Feld geschoben wird und kann dies durch die Wahl seines Affen für sich ausnutzen. Also immer schön nacheinander würfeln.

Sobald ein Affe die Flussseite überquert hat, darf er sich eine Bananenkiste nehmen, umdrehen und behalten. Die Affenmama bekommt zwei Bananenkisten. Alle Affen, die auf der anderen Seite angekommen sind, sind sicher.

Wann endet das Spiel?

Das Spiel endet sofort, sobald ein Spieler seinen letzten Affen ins Ziel, also auf die andere Seite des Flusses zieht. Jeder Spieler dreht seine gesammelten Bananenkisten und zählt die Bananen zusammen. Wer die meisten Bananen mopsen konnte, gewinnt mit seiner Affenbande das Spiel. Bei Gleichstand gibt es mehrere Gewinner.

Mein Fazit zum Kinderspiel Hipp Hopp Hippo

Hipp Hopp Hippo - Schachtel - Foto von Schmidt Spiele

Ich kann Hipp Hopp Hipp durchaus empfehlen. Die Regeln sind ausreichend und leicht zu verstehen. Die Spielidee ist gut und ihre Umsetzung ist gelungen. Das Kinderspiel ist optisch sehr ansprechend und sehr robust, wodurch es viele Spielrunden ohne Probleme überstehen wird. Der Spielkarton ist recht groß und nimmt viel Platz in Anspruch. Eine Spielzeit wird mit ungefähr 15 Minuten angegeben, wir haben meistens 20 bis 25 Minuten benötigt.

Für wen ist das Spiel geeignet?

Hipp Hopp Hippo ist für Kinder ab fünf Jahren ausgewiesen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass auch bereits drei- bis vierjährige mit Unterstützung gut zurechtkommen könnten. Das Spiel kann sehr gut als Familienspiel verwendet werden. Zudem habe ich es zusammen mit einem Logopäden ausprobiert und wird sind beide der Meinung, dass Hipp Hopp Hippo seinen Platz in Praxen von Ergotherapeuten und Logopäden finden wird. Denn es fördert Sorgfalt (alle Nilpferde müssen in die gleiche Richtung in die Reihe geschoben werden), Feinmotorik, vorausschauendes Denken/strategisches Denken, Sprech- und Merkfähigkeit, Sozialverhalten, Regeleinhaltung und natürlich Lust am Spielen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2020
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Fotos
Hipp Hopp Hippo - Spielszene - Foto von Schmidt Spiele
Hipp Hopp Hippo - Schachtel - Foto von Schmidt Spiele
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Hipp Hopp Hippo kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Anzeige
bei Hugendubel kaufen