Husch, husch, kleine Hexe

eine Spielerezension von Eva Timme - 20.04.2011
  Spiel kaufen kommentieren
Husch, husch, kleine Hexe von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Dieser Klassiker aus der Rubrik Kinder- und Familienspiele ist das erste Mal 1994 bei Ravensburger erschienen und ist nun beim Zoch Verlag aufgelegt worden. Schon die Kleinsten können bei Husch, husch, kleine Hexe gleichberechtigt mit älteren Geschwistern oder den Eltern spielen und Spaß haben.

So geht's: Hexensteine in fünf Farben werden auf das Startfeld gestellt und mit den großen schwarzen Hexenhüten abgedeckt. Reihum würfeln die Kinder und suchen dann den Hexenstein der gewürfelten Farbe. Deckt das Kind den richtigen Hexenhut auf, so darf es mit dieser Hexe ein Feld weiter vorrücken. Wer es schafft, als erstes eine Hexe ins Ziel zu ziehen, hat Husch, husch, kleine Hexe gewonnen.

Der Würfel zeigt auf einer Seite noch zwei Pfeile, werden diese gewürfelt, so tauschen zwei Hexen den Platz. Diese Pfeile bietet aber die Möglichkeit, das Spiel variabel anzupassen. Je nach Alter und können sie auch folgendes bedeuten: Das Kind setzt aus oder nur der Erwachsene muss aussetzen, das Kind darf eine Farbe sagen, findet es diese, so kann es vorrücken. Oder der linke Nachbar sagt eine Farbe, die das Kind finden muss, oder das Kind darf unter einen Hexenhut schauen, aber so, dass die anderen es nicht sehen.

Husch, husch, kleine Hexe ist ein schönes Kinder- und Familienspiel, das viel Spaß macht. Die Ausgabe von Ravensburger hatte 1994 den Deutschen Kinderspielepreis gewonnen!

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
3
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2010
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel