Das Schwarze Auge: In den Dschungeln Meridianas

ein Spiele-Artikel von Cornelia Simon - 30.06.2004
Das Schwarze Auge: In den Dschungeln Meridianas
Lesezeit: ca. 1 Minute

Die ehemalige Al Anfa-Box findet in dieser Regionalspielhilfe eine Neuauflage. Die notwendigen Aktualisierungen und Ergänzungen sind sinnvoll und sollten bei einem echten Aventurien-Freund nicht im Regal fehlen. Über 200 Seiten dick ist der "Reiseführer" durch den heiß-feuchten Süden des Kontinents.

Neben der obligatorischen Beschreibung der geografischen Eigenheiten werden die Besonderheiten der Region ausführlich dargestellt. Ob die Stadt Al Anfa mit allem, was man darüber Wissen muss - einschließlich kultureller Aspekte, Selbst Zölle, Essgewohnheiten und Rauschmittel - oder die Waldmenschen. Alle Details des "Tiefen Südens" werden beleuchtet. Natürlich werden die Achaz sowie die Pflanzen- und Tierwelt des Gebietes beschrieben.

Ein Kapitel befasst sich mit dem möglichen Hintergrund für Helden aus dem Süden. Hier wird erklärt, was bei Helden beachtet werden sollte, die aus dieser Region stammen. Schließlich werden ausführlich die möglichen Verbündeten und Gegenspieler von Helden vorgestellt. Die mächtigen Fraktionen und wichtigen Persönlichkeiten.

Ein paar mögliche Szenarien oder zumindest Ansatzpunkte für eigene Abenteuer werden ebenso mitgeliefert wie passende Musik, Literatur und Filme zum Thema beziehungsweise Ausgestaltung der Ideen.

Eine umfassende und sehr detaillierte Spielhilfe, die für Abenteuer an der Südspitze des Kontinents ohne Einschränkung zu empfehlen ist und manch neue Facette Aventuriens zeigt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3-7
Altersangabe: 
14