Kakerlaken Duell

eine Spielerezension von Steffi Münzer - 01.09.2017
  Spiel kaufen kommentieren
Kakerlaken Duell, Foto: Stefanie Münzer
Lesezeit: ca. 3 Minuten

„Igittigittigitt! Kakerlaken!“ beginnt die Spielbeschreibung des Bluffspiels Kakerlaken-Duell aus dem Verlag Drei Magier Spiele. Moment mal ... Kakerlaken? Das kommt einigen bestimmt bekannt vor. Nach Kakerlakensalat (2007), Kakerlakensuppe (2008), Kakerlakenpoker (2011) und Kakerlakentanz (2014) wird die bisherige Kartenspielreihe 2017 nun mit einem Brettspiel (Jaques Zeimet) fortgesetzt. Es ist ein kurzweiliges Duellspiel für genau zwei Spieler ab acht Jahren mit den bekannten Illustrationen von Rolf Vogt. Wie gut das Spiel funktioniert und welche Rolle Désirée Nick und Menderes dabei spielen, erkläre ich jetzt.

Wie wird Kakerlaken-Duell gespielt?

Ziel ist es, mindestens eine Kakerlake auf seine Seite zu locken. Es wird abwechselnd geblufft und geraten. Das überschaubare Spielmaterial ist sekundenschnell aufgebaut. Das Brettspiel liegt zwischen beiden Spielern, vier Kakerlaken(steine) werden in der Mitte positioniert und der Startspieler erhält vier Tippsteine. Er legt diese verdeckt auf die vier Reihen des Spielbretts. Der Gegner - laut Spielanleitung der „Hellseher“ - deckt die Steine nun auf. Erwischt er einen der drei grünen Steine, zieht die Kakerlake in seine Richtung. Deckt er das rote X auf, endet die Runde und nicht aufgedeckte Kakerlaken rutschen ein Feld näher zum Bluffer. Die Spielerrollen wechseln, es wird geblufft und hellgesehen und nach kurzer Zeit steht der Sieger fest, wenn eine Kakerlake in seinem Zielbereich ankommt.

Wer das Spielprinzip nicht so ganz nachvollziehen kann: Mir ging es genauso. Erst beim Spielen wird es verständlicher. Vor allem die Variante Kakerlaken-Duell Royal. Dazu wird der Royal-Stein mit dem Krönchen auf eine beliebige Kakerlake platziert und macht sie so zur Kakerlakenkönigin. Ihre königliche Handlung besteht darin, jetzt zwei Felder statt nur einem in die jeweilige Richtung zu rutschen.

Wie gut ist Kakerlaken-Duell?

Mir fehlt der Kontext, warum ich Kakerlaken zu mir locken soll. Normalerweise würde man Kakerlaken ja eher verjagen. Betrachtet man das Spielbrett näher, kann man diffuse Schatten von Kakerlaken erkennen, die sich über das Spielbrett beugen. Aha! Wir sind also Riesen-Kakerlaken und wollen unsere Artgenossen auf unsere Seite ziehen. Eine Antwort auf das Warum fehlt. Die Namensgebung von Bluffer und Hellseher finde ich wenig gelungen. Weil man ja auch weniger blufft und hellsieht, sondern mehr spekuliert und tippt. Statt eines Strategiespiels ist es eher ein Glücksspiel. Nach wenigen Spielrunden ist der anfängliche Reiz verschwunden und auch die Royalversion bringt nicht mehr Spannung.

Das Spielmaterial ist sehr schön verarbeitet. Die Illustrationen sind gelungen, keine Frage, aber das Highlight sind die Spielsteine. Sie sind angenehm schwer und fassen sich wundervoll an. Und zwar so wundervoll, dass ich es hier explizit erwähne! Kakerlaken Duell ist schnell erlernt und so kurzweilig, dass man es einfach Zwischendurch spielen kann. Für Kinder ist es besser geeignet, Erwachsene werden sich schnell langweilen.

Ein richtiges Fazit fällt mir schwer. Mir und meinen Testspielern ist das Spiel zu eindimensional. Ich würde die Zeit lieber investieren, um den Film Joe's Apartment zu sehen. Aber ich möchte keinesfalls behaupten, das Spiel sei schlecht! Ausprobieren ist hier wohl der beste Rat, den ich geben kann.

Ein bisschen Trivia

Im Rahmen der Neuheutenshow auf der Nürnberger Spielwarenmesse präsentierten zwei ehemalige Dschungelcamp-Gewinner im Kakerlaken-Outfit das Spiel: Désirée Nick und DSDS-Veteran Menderes. Focus Online berichtete darüber. Die Kostüme sind wirklich zum Schmunzeln, aber ob diese Werbemaßnahme tatsächlich die Zielgruppe trifft? Das wissen wohl nur die Kakerlaken.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2017
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Kakerlaken Duell, Foto: Stefanie Münzer
Kakerlaken Duell, Foto: Stefanie Münzer
Mehr zum Spiel