Keltis - Der Weg der Steine

eine Spielerezension von Carsten Pinnow - 16.08.2009
  Spiel kaufen kommentieren
Keltis - Der Weg der Steine von Kosmos
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Durch das Sammeln von Steinplättchen werden Farbreihen gebildet, die je nach Länge am Ende eine bestimmte Punktzahl wert sind. Dafür werden 55 Steinplättchen mit den Werten null bis zehn in fünf Farben verdeckt gemischt, diese bilden den Vorrat. Abwechselnd wird eines aufgedeckt und entweder in bekannter Keltis-Manier aus- beziehungsweise angelegt, oder offen liegen gelassen. Anstelle des Aufdeckens darf nämlich auch ein offenes Plättchen genommen werden.

Das Auslegen erfolgt in Keltis-Manier, also nach Farben sortiert und in auf- oder absteigender Reihenfolge. Durch die ersten beiden ausgelegten Plättchen einer Farbe ist die weitere Reihenfolge somit festgelegt. Zeigt der gelegte zusätzlich ein Kleeblatt, darf sofort ein weiterer Zug durchgeführt werden.

Sobald alle Steine aufgedeckt wurden, wird abgerechnet. Je mehr Plättchen einer Farbe gesammelt wurden, desto mehr Punkte gibt es dafür. Sind nur ein oder zwei Steine vorhanden, sind die Punkte sogar negativ. Ähnlich sieht die Sonderwertung für die auf manchen Plättchen abgebildeten Edelsteine aus. Andere zeigen Bonuspunkte, die ebenfalls einfach addiert werden. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Gesamtpunkten.

Das kommt bekannt vor? Na klar, die Verwandtschaft signalisiert ja schon der Titel: Das Spiele ist so etwas wie eine Reiseedition des Spiel des Jahres von 2008. In einer handlichen Box steckt ein auf den Kern reduziertes Keltis, das ganz ohne Spielbrett auskommt und dieses auch nicht vermissen lässt. Und auch das Spielgefühl ähnelt dem des großen Bruders. Durch die offen ausliegenden Plättchen kommt sogar noch ein Hauch mehr Taktik ins Spiel, der sich allerdings bei vier Spielern schnell verliert. Als optimale Besetzung ist daher eine Dreier-Partie zu empfehlen, obwohl Der Weg der Steine durchaus in jeder Besetzung Spaß macht.

Keltis – die Reiseedition. Wer Keltis mag, aber noch nicht besitzt, oder wer es gerne in den Urlaub mitnimmt, macht hier nichts falsch. Der Weg der Steine ist unterm Strich zwar eine abgespeckte Version, aber dafür auch eine sehr preiswerte.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel