Kimi Koala

Koffer-Chaos rund um die Welt

eine Spielerezension von Daniel Wünsche - 18.04.2017
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Kinderspiel Kimi Koala - Foto von Game Factory
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir zu Hause Klamotten Klamauk gespielt, was sich sehr ähnlich, wie Kimi Koala von Kim Vandenbroucke (Game Factory) spielt. Nur statt um Farben geht es jetzt um das Erkennen von Mustern. Familie Koala plant einen Urlaub, und muss nun die Koffer packen. Die Spieler helfen ihnen dabei.

So wird das Kinderspiel Kimi Koala gespielt

Die Kleidungskarten werden in der Tischmitte ausgelegt und jeder Spieler bekommt einen knuffigen Koala. Die zwei Würfel werden geworfen, wobei ein Würfel das Muster und der andere Würfel das Kleidungstück bestimmt. Das kann eine Hose, eine Oberbekleidung oder die Unterhose sein. Die Muster sind gestreift, gewellt, kariert, gepunktet und geblümt. Nach dem Würfelwurf sucht sich der Spieler ein Kleidungsstück aus, das auf den Würfelwurf passt, und zieht es seinem Koalabären an. Die Kleidungsstücke zeigen die verschiedenen Ausstattungen, die man so im Urlaub braucht. Ob es nun die Safariausrüstung für Afrika ist, oder der Schneeanzug für die Arktis. Dabei haben je Hose und Oberbekleidung ein Muster. Sollte zum Beispiel die Kombination „Hose + gestreift“ nicht mehr auf dem Tisch vorhanden sein, hat der Spieler Pech gehabt. Noch schlimmer ist die Unterhose, die gewürfelt werden kann, denn dann heißt es: Ausziehen! Der Spieler muss all seine Kleidungskarten wieder ausziehen. Bei einem glücklichen Wurf, darf er sogar zwei Kleidungsstück einpacken, sollten noch genug auf dem Tisch liegen. Gewonnen hat der Spieler, der zuerst fünf Kostüme angezogen hat.

Lohnt sich das Kinderspiel Kimi Koala?

Auch ohne das Kinderspiel Klamotten Klamauk zu kennen, ist der Einstieg in dieses toll gestaltete Spiel sehr einfach. Die Idee die Karten auf einen herausstehenden Koala-Kopf zu legen, finde ich einfach gut. Keine Unordnung auf dem Tisch und die Kleinen wissen sofort, was zu tun ist. Ich hätte vermutet, dass meine Mitspieler dieses Spiel als zu leicht empfinden und vielleicht auch schon etwas Triviales dran finden. Immerhin sind sie doch ein Jahr älter geworden. Ich wurde aber eines Besseren belehrt. Sie hatten großen Spaß, und ältere Kinder können durchaus schon erkennen, wo sich die Koalas in ihren Kleidungen so aufhalten, eine ganze andere Ebene. Das ganze Material ist sehr überzeugend. Die leicht abzuwischenden  Karten, wie auch die großen Würfel. Da besteht keine Gefahr des Verschluckens, wenn das kleine Geschwisterchen mit am Tisch sitzt. Oder wenn mal ein Becher umfällt, ist es auch kein Beinbruch. Zusätzlich bringt das Spiel, noch eine kleine Memo-Variante mit, die auch sehr simpel zu spielen ist.

Ich würde dieses Spiel allen Eltern empfehlen, die mit ihren Kindern, einen Schritt weiter gehen wollen und eben nicht nur mit Farben, sondern auch mit Mustern spielen wollen. Kimi Koala wird auch schnell ein Kinderspiel werden, was Kinder ganz ohne die Aufsicht der Großen spielen können.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
3
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren