Klaus die Maus entdeckt den Bauernhof

eine Spielerezension von Marina Roemer - 15.08.2011
  Spiel kaufen kommentieren
Klaus die Maus entdeckt den Bauernhof von Huch and friends
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Klaus die Maus ist auf dem Bauernhof mit einem Traktor unterwegs. Was er da nur alles sieht, Kühe werden auf die Weide gebracht, der Bauer erntet seine Äpfel …! Es gibt viel zu entdecken, los geht´s!

Vorab werden bei Klaus die Maus entdeckt den Bauernhof die Spielkarten, auf denen der Markt, das Feld usw. dargestellt ist, sortiert. Der Traktor wird neben die Bauernhofkarten gestellt. Dann benötigt man noch die zwölf Belohnungskarten und die vier Joker. Der erste Spieler bekommt den Würfel. Abwechselnd schlüpfen nun die Spieler in die Rolle des Bauern. Der Traktor fährt als erstes zur Weide. Hier werden drei Aufgaben erledigt, dann geht es weiter auf das Feld. Sind alle drei Feldarbeiten erledigt, fährt der Spieler zum Bauernhof. Auch hier werden alle drei Aufgaben erledigt bevor es zum Markt geht.

Wenn der Spieler gewürfelt hat, zeigt der Würfel folgende Symbole an. Traktor: Jetzt darf der Spieler im Uhrzeigersinn zum nächsten Ort fahren. Der Traktor darf soweit fahren, bis die Markierung am Hinterrad dreimal eine Runde gemacht hat und wieder nach Oben zeigt. Danach würfelt der Spieler nochmal. Dies geschieht solange, bis entweder Stopp (Hand) gewürfelt wird oder bis der Spieler einen Ort erreicht. Stopp: Der Spieler muss aussetzten und den Würfel weiter geben, würfelt man Stopp allerdings beim ersten Mal, darf man nochmal würfeln. Hat man einen Ort erreicht, beginnt die Arbeit, zuerst darf sich der Spieler aber einen Joker nehmen, den er später noch gut gebrauchen kann. …an die Arbeit:  Bei jeder Station müssen die passenden Bilder gefunden und zusammengesetzt werden. Jede Arbeit besteht aus vier Einzelkarten, die durch einen farbigen  Rand gekennzeichnet sind, so dass man gut sieht, welche zusammengehören. Nachdem zwei Karten aufdeckt wurden, schaut man ob sie zusammen passen. Wenn ja, legt der Spieler die Karten aneinander und deckt das nächste auf. Passt es nicht, wird die Karte wieder umgedreht und der nächste Spieler darf weiterarbeiten. Deckt der Spieler eine Pausekarte auf, dreht er sie gleich wieder um und der nächste Spiler darf weiterarbeiten.  Wer eine Arbeit vervollständigt, indem er das letzte Teil einer Arbeit  aufgedeckt hat, erhält dafür eine Belohnungskarte. Sind später alle drei Arbeiten am jeweiligen Ort erledigt, geht es mit dem Traktor weiter zum nächsten Ort.

Wer einen oder mehrere Joker besitzt, darf diese jederzeit einsetzen, um noch einmal an der Reihe zu sein, nach dem eine Pausekarte oder eine falsche Karte aufgedeckt wurde. Wenn alle Arbeiten erledigt wurden, werde die  Belohnungskärtchen bei jedem einzelnen gezählt. Wer die meisten sammeln konnte ist der Sieger bei Klaus die Maus entdeckt den Bauernhof.

Klaus die Maus entdeckt den Bauernhof ist eine Mischung aus Memo- und Würfelspiel, es übt das Erkennen von Zusammenhängen, trainiert das Gedächtnis und spielerisch lernen die Kinder die anfallenden Arbeiten auf einem Bauernhof kennen. Die Aufgabe, den Traktor Anhand seiner Markierung drei Umdrehungen nach vorne zuschieben, gestaltet sich für jüngere Kinder schwierig, sie brauchen hierbei Anfangs Hilfe von einem Erwachsenen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2010
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel