Kugelgeister

eine Spielerezension von Alice Riemer - 15.12.2020
  Spiel kaufen kommentieren
Kugelgeister - Auschnitt - Foto von Drei Magier Spiele
Lesezeit: ca. 5 Minuten

Was sind denn Kugelgeister? Sind es etwa Geister in Kugelform, die sich beim Bowling unter die Kugeln einschleichen? Nein, Kugelgeister von Roberto Fraga ist der Name eines weiteren Spiels bei Drei Magier Spiele. So viel sei schon einmal gesagt, die Geister werden nicht zu Kugeln, sondern werden unter Umständen von Kugeln überrollt.

Die Idee des Spiels

Die Geister nehmen an einem alljährlichen Gespensterwettlauf teil. Ihr Ziel ist der Turm der alten Ruine. Auf dem Weg nach oben warten einige überraschende Hindernisse wie zum Beispiel morsche Treppenstufen und rollende Kugeln auf die Gespenster. Da saust das eine oder andere übermütige Gespenst dann doch schon einmal wieder nach unten.

Ablauf bei Kugelgeister

Der Aufbau des Spiels dauert etwas und fordert etwas Geduld, denn mit Hilfe des Kartons (als Boden) und den Spielelementen wird ein dreidimensionaler Turm, umrundet von Treppen, aufgebaut. Beim Aufbau soll genau darauf geachtet werden, dass die Burgzinne mit der Eingangstür genau passend in die Seite mit dem Zielfeld eingesteckt wird. Ist dies nicht korrekt, funktioniert das Spiel aber trotzdem. Worauf allerdings genau geachtet werden soll, ist die Anordnung der Treppen, denn die müssen stimmen. Ist dies nun endlich alles aufgebaut und sind die drei blauen Kugeln in der Öffnung des Turms verstaut, kann es aber endlich losgehen.

Kugelgeister - Aufbau - Foto von Drei Magier Spiele

Es können bis zu vier Personen mitspielen. Jeder Spieler erhält einen kleinen Geist, der auf das Startfeld gestellt wird. Der jüngste Spieler beginnt. Es wird reihum gespielt. Als erstes wird gewürfelt und das gewürfelte Symbol ausgespielt. Dabei gibt es grob unterteilt drei Aktionen: Den eigenen Geist um die gewürfelte Zahl weiterziehen. Die zweite Variante ist den Geist um die gewürfelte Zahl weiterziehen und den Turm einmal weiterdrehen (dadurch fallen ein bis drei Kugeln aus dem Turm und treffen unter Umständen Geister). Als dritte und letzte Würfelvariante kann der Geist gewürfelt werden. Dann hat der Spieler die Gelegenheit, einen Geist eines Mitspielers um ein Feld weiter nach vorne zu rücken.

Auf den Treppen gibt es eine sichere aber längere Strecke und eine unsichere, kürze Möglichkeit. Unsicher bedeutet, dass der Geist unter Umständen von einer herabfallenden Kugel getroffen wird. Dann fällt der Geist in eine Grube und muss von dieser Stelle aus später weiterspielen. Aber auch auf der sicheren Treppe gibt es ab und zu morsche Stufen. Landet ein Geist dort, rutscht er automatisch runter auf die unsichere Treppe.

Es gibt noch weitere Regeln, die zu berücksichtigen sind, die ich an dieser Stelle unerwähnt lassen möchte. Letztlich gewinnt der Geist das Spiel, der es schafft, als Erster oben auf dem Turm den Turmeingang zu erreichen.

Gestaltung des Spiels

Die malerische Gestaltung ist wirklich gut gelungen. Die Farben des Spiels sind insgesamt sehr dunkel gehalten. Dunkle Farben, Geister und Kinderspiel sind Begriffe, die eigentlich schon im Gegensatz zueinander stehen. Dennoch ist das Spiel durch die liebevollen, kindgerechten Details eher einladend als abschreckend und furchteinflößend.

Das Spiel macht auf mich mit seinen knapp 900 Gramm ein recht schweren Eindruck. Bei sehr vielen Spielen habe ich die Übergröße des Spielkartons bemängelt. Bei Kugelgeister hätte ich mir in der Tat einen etwas größeren Karton gewünscht. Schon nach der ersten oder zweiten Bespielung war der Deckel kaputt, denn die Spielteile müssen sehr genau verstaut werden, sonst passt der Deckel nicht richtig drauf. Zum Glück lässt sich das Oberteil des Turms notfalls abnehmen. Ich bin mir ganz sicher, dass es Kinder, vielleicht sogar auch Erwachsene, gibt, die versuchen, einen Geist in die Öffnung für die Kugeln zu stecken. Denn leider ist die Öffnung so groß, dass die Geister ebenfalls in die Öffnung passen.

Dadurch dass sich alle Spieler um das Spiel drum herum verteilen, sind mindestens zwei Seiten des Turms für den Spieler nicht sichtbar. Es ergibt dann Sinn, den Spielkarton zu drehen. Wir haben es uns noch etwas einfacher gemacht und haben das Spiel auf einen Drehteller eines schwedischen Designers gestellt und es bei Bedarf einfach gedreht.

Was wird gefördert?

Folgende Dinge werden durch die Beschäftigung mit dem Kinderspiel Kugelgeister positiv beeinflusst:

  • Fingerfertigkeit (die Kugeln müssen aus den Gräben geholt und wieder in den Turm gesteckt werden. Die Geister sind recht filigran gebaut und fordern etwas Geschick).
  • Spaß
  • Risikobereitschaft (der Spieler nutzt die Außentreppe, die kürzer ist und riskiert, von einer Kugel erwischt zu werden).
  • Strategisches Denken
  • Frustrationstoleranz

Wem kann ich das Spiel empfehlen?

Da es sich um ein Kinderspiel handelt, kann ich Kugelgeister im Prinzip Familien, Kindergärten, Logopäden, Ergotherapeuten und sogar Therapeuten im psychosozialen Bereich empfehlen. Letztgenannte Personengruppe kann Kugelgeister methodisch gut für die Verbesserung der Frustrationstoleranz nutzen. Abgesehen davon macht es natürlich Spaß.

Mein Fazit: Lohnt sich das KInderspiel Kugeklgeister?

Kinderspiel Kugelgeister - Foto von Drei Magier Spiele

Insgesamt finde ich das Spiel Kugelgeister gut. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die ich bereits erwähnt habe, die ich nicht so gut finde. Der Aufbau dauert recht lange, auch wenn sich das Ergebnis dann auch sehen lässt. Nur leider versperrt der Turm die Sicht, aber da findet sich auch eine Lösung. Der Karton ist meiner Meinung nach etwas zu klein. In diesem Zusammenhang würde ich auch noch kurz auf den Preis mit dem Spruch: "Qualität hat ihren Preis" eingehen.

Grundsätzlich kann ich das Spiel mit gutem Gewissen empfehlen. Allerdings sollte man sich vorher darüber Gedanken machen, dass das Spiel keine Spielvarianten hat und nach einigen Spielrunden seinen Reiz verlieren könnte und für eine längere Zeit unter Umständen nicht mehr gespielt wird. Wer sich darüber im Klaren ist und ein qualitativ hochwertiges Spiel mit einer kindgerechten, ansprechenden bildlichen Gestaltung haben möchte, macht mit dem Kauf von Kugelgeistern nichts falsch.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
15
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Kugelgeister - Aufbau - Foto von Drei Magier Spiele
Kinderspiel Kugelgeister - Foto von Drei Magier Spiele
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Kugelgeister kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive