Lauf rauf!

Raufkommen ist nicht schwer, wenn da nicht der Berggeist wär

eine Spielerezension von Thorsten Herrmann - 12.12.2014
  Spiel kaufen kommentieren
Gesellschaftsspiel Lauf rauf - Foto von Ravensburger
Lesezeit: ca. 3 Minute

Lauf rauf ist ein Gesellschaftsspiel von Rüdiger Koltze. Veröffentlicht hat das Laufspiel für zwei bis vier Spieler der Verlag Ravensburger. Der Spielplan von Lauf Rauf hat drei Ebenen. Um diesen Spielplan wird die Basisebene platziert, auf der das Spiel beginnt. Die Spieler erhalten jeweils drei Spielfiguren in ihrer Farbe, die auf das gleichfarbige Startfeld am Fuße des Berges gesetzt werden. Der schwarze Berggeist thront zusammen mit seinem Bannring ganz oben auf dem Berg. Es werden zwei weiße und ein schwarzer Würfel bereitgelegt und das Spiel kann beginnen.

Wie wird Lauf rauf! gespielt?

Wie bei Mensch ärgere dich nicht muss der Spieler eine gewissen Augenanzahl in seinem Würfelwurf werfen, um eine Figur in das Spiel zu bringen. Im Fall von Lauf rauf! sind dies 15 Augen. Ist eine Figur im Spiel, so wird diese immer um die Augenzahl zweier Würfel im Uhrzeigersinn weitergesetzt. Es darf in jeder Runde bis zu dreimal gewürfelt und ähnlich wie beim Kniffel ausgewählt werden, welcher Würfel liegen und welcher neu gerollt werden soll. Besetzte Felder werden übersprungen, aber mitgezählt. Endet der Zug allerdings auf einem besetzten Feld, so wird die darauf befindliche Figur ein Feld weiter geschoben.
Ist der Berg einmal umrundet, so darf der Aufstieg begonnen werden. Dieser funktioniert allerdings nur, wenn die Figur mit dem einen Würfel genau auf dem Aufstiegsfeld seiner Farbe landet und der zweite Würfel eine 1 für den Aufstieg zeigt.

Möchte man eine fremde Figur schlagen, so kann dies nur während des ersten Würfelwurfs und auch nur dann, wenn der schwarze Würfel die geringste Augenzahl des Wurfes zeigt, passieren. Nach dem Schlagen ist der Zug beendet.

Hat es eine Figur auf die mittlere Ebene geschafft, bekommt der schwarze Würfel eine zweite Rolle. Jedes Mal, wenn im ersten Wurf eine schwarze 6 geworfen wird, tritt der Berggeist in Aktion. Diese besteht darin, einer Figur auf der mittleren Ebene seinen Bannring aufzulegen oder zu entfernen, falls eine Figur schon einen Bannring trägt. Solange der Ring auf einer Figur liegt, darf diese nicht auf den Berggipfel aufsteigen oder überholt werden. Alle anderen Regeln bleiben bestehen. Gewonnen hat derjenige, der als erster seine drei Figuren auf die Bergspitze in sein Zielfeld gebracht hat.

Lauf rauf! mit der Erweiterung spielen

Es liegt dem Spiel eine erweiterte Variante in Form von Aktionskarten bei. Aktionskarten können statt des Bewegens vom Stapel genommen werden. Von jeder Kartenart darf der Spieler immer nur eine besitzen. Bei einem Pasch darf der Spieler die oberste Karte ziehen und offen vor sich ablegen.
Bei einem Drilling darf er so lange Karten aufdecken, bis er eine gleiche Kartenart aufdeckt. Bei einer Straße darf er eine Karte von einem Mitspieler nehmen.
Einsetzen kann man die Aktionskarten, um folgendes durchzuführen:

  • Man darf Aufstiegsfelder anderer Farben ebenfalls zum Aufstieg benutzen.
  • Es darf rückwärts geschlagen werden.
  • Es kann bei einer 15 direkt auf die 2te Ebene gesprungen werden.
  • Es gibt einen Joker der als eine der anderen Aktionen eingesetzt werden darf.

Wie gut ist Lauf rauf von Ravensburger?

Im ersten Moment wirkte das Spiel wie eine einfache Abwandlung von Mensch ärgere dich nicht gemischt mit einer Kniffel-Komponente. Im Grunde ist es das auch, nur dass viel weniger geschlagen wird und die Züge durch die Auswahl der Würfel taktischer gestaltet werden. Ein Aufstieg auf eine andere Ebene ist allerdings nicht einfach, vor allem, wenn viel geschubst wird und dies die ursprüngliche Planung für den nächsten Zug zunichte macht. Der Berggeist ist eine interessante Komponente, die das Wettrennen zum Ziel noch um einiges erschwert.

Eine zündende neue Idee ist Lauf rauf! nicht. Es ist und bleibt ein einfaches Laufspiel, das uns allerdings in der richtigen Runde viel Spaß gemacht hat. Wer eine Alternative zu Mensch ärgere dich nicht oder Dog sucht sollte sich dieses Spiel einmal ansehen.
 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8-
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2014
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel