Leo muss zum Friseur

eine Spielerezension von Bettina Ihnst - 19.06.2016
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Kinderspiel Leo muss zum Friseur - Foto von Abacusspiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Leo, der Löwe muss mal wieder zum Friseur. Leider wird er auf dem Weg dorthin immer wieder von seinen Freunden aufgehalten. Fraglich, ob Leo es so schafft, bis zum Abend bei Friseur Bobo zu sein. Macht nichts. Die prächtige Mähne wächst und wächst, aber Leo versucht es am nächsten Tag einfach noch mal. Im kooperativen Lauf- und Merkspiel Leo muss zum Friseur von Leo Colovini (Abacusspiele) ist es Aufgabe der Spieler, den Löwen an den schwatzhaften Tieren vorbei zum Friseursalon zu lotsen.

Wie wird das Kinderspiel Leo muss zum Friseur gepielt?

Am Anfang ist der Dschungelpfad mit den dreißig verdeckten Wegplättchen noch vollkommen unbekannt. Die Spieler beraten sich, wer welche Bewegungskarten auf der Hand hat und wie weit der Löwe damit laufen soll. Stimmen die Farben der ausgespielten Handkarte und des erreichten Wegplättchens überein oder landet Leo gar auf einem Wegweiser, passiert nichts weiter. Der nächste Spieler setzt Leos Weg fort. Zeigt die Bewegungskarte jedoch eine andere Farbe als das Wegplättchen, vertrödelt der Löwe gerade seine Zeit. Wie viel Zeit ihn das Treffen kostet, hängt von der abgebildeten Tierart ab. Leo gibt sich bei den Zebras verhältnismäßig wortkarg, verweilt bei den Löwinnen aber gerne mal volle fünf Stunden. Leos Wecker wird um die angegebene Anzahl an Stunden vorgestellt.

So neigt sich der Tag dem Ende zu und nach zwölf Stunden schließt der Friseursalon bereits. Leo muss zurück zum Startfeld und seinen Weg erneut beginnen. Die aufgedeckten Wegplättchen werden umgedreht, die Bewegungskarten wie zuvor gemischt und wieder an die Spieler verteilt. Ein neuer Tag beginnt. Die Spieler versuchen, die gewonnen Informationen zu nutzen, passende Bewegungskarten zu spielen und so den Löwen ins Ziel zu bringen. Wenn Leo den Friseursalon spätestens im Verlauf der fünften Runde erreicht, haben die Spieler gemeinsam gewonnen.

Wie gut ist das Kinderspiel Leo muss zum Friseur?

Leo muss zum Friseur begeisterte in meinen Spielgruppen in erster Linie aufgrund des Themas und des Spielmaterials. Die Geschichte von Leo, der immer längere Haare bekommt und nicht zum Friseur kommt, weil er auf dem Weg dorthin ständig bei den Freunden stehen bleibt, fanden ausnahmslos alle Kinder schön. Auch der Wecker und die Löwenmähne sind gefällige Spielelemente. Das Spielgefühl jedoch reichte vom enttäuschten "War das alles?" bis hin zum frustrierten "Wieder nicht geschafft!". Das hatte wenig mit der Konzentrationsfähigkeit der Spieler zu tun. Vielmehr ist Leo geht zum Friseur extrem glückslastig. Es ist nur bedingt beeinflussbar, ob das Kinderspiel bereits nach einer Runde gewonnen oder nach der fünften verloren ist. Passende Farben, einige Wegweiser oder Wegplättchen mit geringer Stundenzahl - schon läuft Leo schnellen Schrittes zum Friseur.

Das Spiel dauert dann keine fünf Minuten. Haben die Spieler im ersten Durchgang hingegen Pech und in den nachfolgenden Runden zudem nicht die passenden Bewegungskarten auf der Hand, müssen sie sich immer mehr Wegplättchen merken. Eine hart erkämpfte Niederlage ist somit genauso möglich wie ein geschenkter Sieg. Leider macht beides keinen Spaß. Zwischen diesen beiden Extremen gibt es aber auch viele Partien, die sich ausgeglichen und unterhaltsam spielen. Da können große und kleine Spieler ihre Merkfähigkeit beweisen und gemeinsam dem Ziel entgegenfiebern.

Die Altersempfehlung ab sechs Jahren ist grundsätzlich angemessen. Konzentration und ein gutes Gedächtnis sind bei diesem Kinderspiel erforderlich. Die bis zu zehn Handkarten sind für kleine Kinder noch recht schwierig zu halten. Aufgrund des kooperativen Spielgedankens und der Möglichkeit, die Karten offen zu legen, können jedoch auch jüngere Kinder schon gut mitspielen. Wer sich an dem Glücksfaktor nicht stört, findet in Leo muss zum Friseur ein ansprechendes, lustiges und unterhaltsames Kinderspiel.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Fotos
Spielszene Leo muss zum Friseur - Foto von Bettina Ihns
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren