Ligretto Crazy

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 12.02.2014
  Spiel kaufen kommentieren
Kartenspiel Ligretto Crazy - Foto von Schmidt Spiele
Lesezeit: ca. 1 Minute

Ligretto (Schmidt Spiele) ist mittlerweile aus der Spielelandschaft fast nicht mehr wegzudenken. Unzählige Varianten des kleinen Kartenspiels erfreuen die Fans und sorgen in immer mehr Wohnzimmern für hektischen Spielspaß. Wie beim normalen Kartenspiel Ligretto versuchen die Spieler auch bei Ligretto Crazy ihre Karten gleichzeitig auf den passenden Stapeln abzulegen. Neu bei Ligretto Crazy ist, dass die Zahlen auf den Karten nicht nur als herkömmliche normale Zahlensymbole, sondern auch als Würfel, Striche, Finger oder als in Worten ausgeschriebene Zahlen dargestellt sind. Total gibt es zudem fünf Faben (für jeden Spieler eine Farbe).

Die Karten müssen wie beim normalen Ligretto in aufsteigender Reihenfolge abgelegt werden. Bei passenden Handkarten dürfen die Karten nun auch in absteigender Reihenfolge abgelegt werden.

Wie gut ist das Kartenspiel Ligretto Crazy?

Die Anleitung lässt keine Fragen offen, das Material geht in Ordnung und durch diese kleinen Änderungen wird das Kartenablegen in Ligretto Crazy noch rasanter und verrückter. Wie immer bei Ligretto – aufpassen und schnell zuschlagen bzw. ablegen. Sich auf das Verrückte einlassen, so ist Spielspaß garantiert. Das Spiel ist für zwei bis fünf Spieler konzipiert, am besten lässt es sich aber zu viert spielen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8-
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2013
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Mehr zum Spiel