Logic Cards + Logic Cards Kids

Doppelrezension

eine Spielerezension von Stephan Blüml - 06.01.2017
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Logic Cards - Foto von Game Factory
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Die Logic Cards sind da und wollen mit App-Funktion bei den Kindern der Generation Smartphone punkten. Warum das nur bedingt funktioniert, will ich hier gern einmal erläutern. Gleich mal vorweg: Die Logic Cards (Game Factory) funktionieren auch ohne App, aber dann sind es einfach nur Karten mit Logik-Aufgaben, die schon sehr an Mathelehrerinnen aus der Schulzeit oder Eignungstests bei Vorstellungsrunden erinnern. Da liegt auch schon der Spielspaßhund begraben. Wer mit Logik und Mathematik nix anfangen kann, der wird sich auch wenig an den Logik Cards erfreuen. Wer aber gerne knobelt, kann sich mit ihnen eine ganze Weile damit beschäftigen, bis die Hirnzellen rauchen.

Logikrätsel mit virtueller Lösung

Die verschiedenen Schwierigkeitsstufen sorgen dafür, dass nicht gleich sofort bei der ersten Karte zur Lösung per App gegriffen wird. Diese ist nämlich das besondere an diesen Logic Cards. Mit der runtergeladenen App und einigen Megabytes verbratenem Speicherplatz, können die Karten via Augmented Reality Scanner gelesen werden und ehe man sich versieht, wandeln sich Zeichen und Formen in einem kleinen Film zu einem nachvollziehbaren Lösungsweg. Das hat anfänglich schon etwas Magisches, aber leider dann auch etwas Inflationäres.

Pädagogisch kam ich mit den Logic Cards etwas in Schwierigkeiten. Wie in vielen Kinder- und Jugendeinrichtungen sind Smartphones bei uns nicht gestattet. Der Bedarf Interaktion und Auseinandersetzung, miteinander zu lernen, gewinnt in unserer heutigen Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Es fiel bei uns also die attraktive Selbstkontrolle mittels App weg. Was für die Kinder blieb, fühlte sich wie Hausaufgaben an und wer macht schon gerne extra Hausaufgaben. Zuhause bei den Kids konkurrieren die Logic Cards mit massig vielen Apps, die Logik-Rätseln mit einer Geschichte verpackt einen höheren Spielreiz liefern. Als Resüme ergibt sich für mich: Logic Cards ist etwas für Knobler, die gleichzeitig Spaß an Smartphone-Spielereien haben. Ich könnte auch Nerds sagen. :-) Für uns war das leider nix. Da fehlt buchstäblich der "begreifbare" Lösungsweg.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
1
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Logic Cards Kids - Foto von Game Factory
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren