Mastermind

eine Spielerezension von Rainer Fieseler - 31.10.2005
  Spiel kaufen kommentieren
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Dieses Spiel kann man mit Fug und Rechts als einen der Urväter der Logik- und Deduktionsspiele bezeichnen. Es gibt kaum jemanden., der es nicht kennt.Die Spielidee ist einfach: Einer von zwei Spieler stellt aus sechs Farben einen vierstelligen Code zusammen, den der andere zu knacken versucht. Dazu hat er zehn Tipps, und er erhält zu jedem Versuch Informationen darüber, wie viele richtige Farben er getippt hat und ob diese auch an der richtigen Stelle liegen. Um welche Steine seines Rateversuchs es sich dabei handelt, erfährt er allerdings nicht.

So tastet man sich langsam an die Lösung heran, bis man sie schließlich gefunden hat. Dann tauscht man die Rollen, und wer nach zwei (oder beliebig mehr) Runden die wenigsten Rateversuche gebraucht hat, gewinnt.

Bei aller Bekanntheit, beliebt ist das Spiel nicht bei allen. Denn mögen die ersten Rateversuche noch eher zufällig sein - auf Dauer ist der massive Einsatz der kleinen grauen Zellen gefragt, will man die gegebene Informationen richtig verarbeiten und nutzen, um schnell auf die Lösung zu kommen.

Wer so etwas mag, findet hier ein weites Betätigungsfeld. Variationen machten aus sechs acht Farben, aus vier fünf Stellen; und auch die Anzahl der Versuche wurde verändert. Statt Farben nahm man Zahlen oder auch Buchstaben, um damit Worte zu bilden und ähnliches. Sinnvollste Erweiterung war sicher die Ausstattung des Spiels mit zwei Ratetableaus, dann konnten beide Spieler gleichzeitig denken, und es musste nicht einer mitunter lange Zeit untätig herumsitzen, währende der andere intensiv nachdachte. In der Ausgabe von 2005 können sogar fünf Spieler gleichzeitig spielen. Vier davon versuchen abwechselnd den Code zu knacken, für jede Übereinstimmung gibt es dabei Punkte.

Welche Version dem einzelnen Spieler am ehesten zusagt, ist sicher Geschmacksache und von der Denkleistung abhängig, die er investieren will. Denkfaule Leute sollte allerdings von diesem Spiel generell Abstand nehmen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel