Mau Maus

eine Spielerezension von Cornelia Simon - 31.10.2005
  Spiel kaufen kommentieren
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Jeder kennt vermutlich das Kartenspiel Mau Mau, bei dem man schnell seine Karten los werden muss. Eine 8 lässt den nächsten Spieler aussetzen, eine 7 zwingt zur Aufnahme zwei neuer Karten. Mit Buben kann sich der Spieler eine Farbe wünschen. Mau Maus ist eine Umsetzung dieses bekannten Spiels für Kinder. Die regeln sind im Prinzip mit denen des Mau Mau identisch. Nur die Spielkarten wurden für Kinder gestaltet. Wie beim bekannten Spiel, sind die Regeln von Mau Maus sehr einfach und schnell zu lernen. Die Spielanleitung ist gut strukturiert und ermöglicht des Lesens fähigen Kindern einen schnellen Einstieg. Besonders herausragend ist die Grafik des Spiels. Die Maus (und hier kommt auch der Name her) Emmi begleitet die Kinder durch das Spiel und ist entsprechend auf jeder Karte abgebildet. Zunächst wirkt die Grafik einfach nur schön. Aber auf den zweiten Blick erkennt man, wie durchdacht die Abbildungen sind. Die Zahlenkarten zeigen nicht nur die Zahlen an den Kartenecken, sondern auch mit Emmi. Emmi zeigt immer genau so viel Finger, wie der Kartenwert hoch ist. Sieben Finger für eine 7, drei für eine 3 usw. Bei der Karte Aussetzen, die hier "Stopp" heißt, geht Emmi in Abwehrhaltung, bei einem Richtungswechsel, verdrehen sich ihre Arme und bei "Nimm zwei" hält Emmi zwei Finger in die Höhe. Auch für Kinder, die noch nicht so gut mit den Zahlen vertraut sind, ist Mau Maus gut spielbar. Die herrliche Grafik spricht an und macht Spaß. Rundum gelungen, auch wenn das Spielprinzip bereits bekannt ist. 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2000
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel