Merkolino

Wer hat die kleinen Strolche gesehen

eine Spielerezension von Riemi - 23.11.2008
  Spiel kaufen kommentieren
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Wer sich selber mal seine überragende Gedächtnisleistung beweisen will, kann neben Quizspielen auch Merkspiele spielen. Merkolino nimmt die Spieler mit ins Grüne. Sie sollen herausfinden, welches Tier mal wieder ausgebüxt ist. Eine Tafel auf der sechzehn Tierkinder abgebildet sind, liegt vor jedem Spieler. Es gibt auch einen Kartenstapel, mit eben diesen Tierkindern. Mehr braucht es im Prinzip nicht.

Ein Spieler mischt die Karten durch und nimmt drei verdeckte Karten aus dem Stapel. Sie sind unsere kleinen Flüchtlinge. Die restlichen dreizehn Karten werden nacheinander aufgedeckt, benannt und offen gestapelt. Der arrogante Erwachsene wird diesem Teil beim ersten Mal vielleicht nicht so viel Aufmerksamkeit zugestehen, wie er es eigentlich machen sollte. Denn die Aufgabe besteht darin, nach dem Aufdecken der letzten Karte die drei Tierdeserteure ausfindig zu machen und Marker auf die Tafel zu legen. Wer jetzt das Gefühl hat (Kinder wie Erwachsene) die Festplatte im Kopf ist leer, sollte bei der nächsten Runde besser aufpassen. Die drei aussortierten Karten werden umgedreht, sobald jeder meint, die Tiere gefunden zu haben. Danach wird ausgewertet. Man bekommt pro erkanntes Tierkind einen Punkt. Wer nach drei Runden mit seinen Pöppel am weitesten auf seiner Punkteleiste vorgerückt ist, gewinnt

Zusammenfassen kann ich mit den Worten: Gute Ideen sind fast immer einfach. Gute Spiele auch. Merkolino ist einfach rund. Ein Kindgerechtes Thema ist vorhanden und die Illustration ist entsprechend. Die wenigen Regeln können die Kinder selber erklären. Die Dauer des Spiels ist optimal und es macht kleinen und großen Spielern Spaß. Ein Spiel, das Generationsübergreifend gespielt werden kann und nicht langweilig wird. Aber selbst wenn, bieten die Varianten genügen Abwechslungen zum ausprobieren. Zum Beispiel Kartenaufdecken mit Tierlauten ist cool. Bis auf die Maus - wie macht noch mal eine Maus? - macht kein Tier Schwierigkeiten. Wenn ich mir was wünschen könnte, wäre es ein Merkolino für die Älteren Spieler, vielleicht mit bekannten Gebäuden (Eifelturm, Plutonium u.s.w.). Dann aber ohne Geräusche machen, oder wie macht das Brandenburger Tor?

Anmerkung:
Merkolino ist die fast unveränderte Neuauflage von Sparito (Selecta) aus dem Jahr 2003 und schaffte es damals schon zu Recht auf die Auswahliste Kinderspiel des Jahres 2003
Es ist nach wie vor Aktuell.
 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2008
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel