Midgard: Der Stab der drei Jahreszeiten mit Spielleiter-Sichtschirm

ein Spiele-Artikel von Alexander Eich - 21.02.2009
Midgard: Der Stab der drei Jahreszeiten mit Spielleiter-Sichtschirm - Foto von Midgard Press
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Der Abenteuerband Stab der drei Jahreszeiten von Jürgen E. Franke enthält ein Abenteuer, das in Alba spielt. Dieses Land nennt eine anglo-normannisch/schottische Kultur sein Eigen und ist eines der am umfangreichsten beschriebenen Länder der Welt Midgard. Das Abenteuer umfasst 56 Seiten und erscheint in einem ansprechend gestalteten Softcover. Zusammen mit dem Abenteuer wird ein farbiger, kaschierter Spielleiter-Sichtschirm im Format 84 mal 28 Zentimeter ausgeliefert, der für das Rollenspiel wichtige Tabellen aus den Grundregelwerken enthält.

Das Abenteuer Stab der drei Jahreszeiten ist für hochgradige Spieler geeignet, die bereits einige Erfahrungen gesammelt haben. In seinem Verlauf wird Alba von dem Gerücht erschüttert, dass der Seher von Prioresse drei große Gefahren für das Land vorhergesehen hat: Die Bestie aus der Wildnis, den toten Riesen und den Schatten unter den Bergen. Die Bedeutung dieser Gefahren ist den Mächtigen noch unklar, aber es erscheint ratsam, sich an die machtvollen Reliquien vergangener Tage zu erinnern. Eine der mächtigsten dieser Reliquien ist der Stab der drei Jahreszeiten. Mit diesem hat der Heilige Esbern geholfen, das Land, welches nach dem Krieg der Magier von zahlreichen finsteren Kreaturen heimgesucht wurde, zu befreien.
 
Die Suche nach dem Stab der drei Jahreszeiten führt die Abenteurer in das Dorf Arkendale im Süden Albas. Der Abt des dortigen Klosters war der Hüter der gesuchten Reliquie. Leider ist dieses vor Jahrhunderten bei einem Erdrutsch verschüttet worden und die abergläubischen Dorfbewohner sind nicht gut auf Fremde zu sprechen, die nach den Schätzen des ehemals reichen Klosters graben wollen. Der Grund hierfür liegt darin, dass vor einigen Generationen eine Gruppe von Abenteurern bei ihrer Schatzsuche großes Verderben über das Dorf Arkendale gebracht hat. Aus diesem Grund versiegelte die Kirgh nach diesen Vorkommnissen den Eingang in die Unterwelt von Arkendale.
 
Wenn die Abenteurer den Stab der drei Jahreszeiten bergen wollen, bleibt ihnen jedoch nichts anderes übrig, als das Siegel der Kirgh zu brechen und in die Unterwelt von Arkendale hinabzusteigen. Dabei müssen sie sich den zahlreichen Gefahren der Unterwelt stellen. Zudem sollten sie versuchen, das Vertrauen der Dorfbewohner zu gewinnen und herauszufinden, wer ihnen wohlgesonnen ist und wer ihnen übel will.
 
Dabei bietet das Abenteuer zahlreiche Interaktionsmöglichkeiten mit den liebevoll beschriebenen Bewohnern von Arkendale. Der Einstieg in die Unterwelt ist in der Form eines altbewährten Dungeons gestaltet. Wobei der Dungeon viele kreative Momente besitzt sowie stimmig und logisch aufgebaut ist. Dabei ist der Dungeon nicht gänzlich unbewohnt und so bieten sich einige Interaktionsmöglichkeiten mit den interessanten Bewohnern der Unterwelt von Arkendale. Über die Identität dieser Bewohner sei jedoch an dieser Stelle nicht zuviel verraten, um dem geneigten Leser nicht im Voraus die Spannung zu nehmen.
 
Der Abenteuerband ist optisch sehr schön gestaltet. Neben dem ansprechenden Titelbild sind auch einige der Innenillustrationen sehr eindrucksvoll und unterstützen gelungen die Stimmung des Abenteuers. Außerdem ist es sehr positiv, dass das Kartenmaterial zur Unterwelt von Arkendale übersichtlich gestaltet ist und dem Spielleiter einen guten Überblick über die Beschaffenheit des Dungeons gibt. Leider ist dies keineswegs eine Selbstverständlichkeit und muss deshalb an dieser Stelle lobend erwähnt werden. Das Abenteuer selbst kann mit einer durchdachten und gut ausgearbeiteten Handlung aufwarten. Zudem bietet das Abenteuer mit neuen Gefahren, die ganz Alba bedrohen, einen Vorgeschmack auf weitere Publikationen.  
 
Der farbige und kaschierte Spielleiter-Sichtschirm wird im Format 94 mal 28 Zentimeter ausgeliefert und enthält alle für das Rollenspiel wichtigen Tabellen der Grundregelwerke. Diese Tabellen sind übersichtlich angeordnet und der Sichtschirm besteht aus einem stabilen Material und ist stabil gearbeitet. Somit ist sichergestellt, dass dieser auch nach einer längeren Zeit noch in einem guten Zustand sein dürfte.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
4 - 6
Altersangabe: 
14
Jahrgang: 
2008