Mission: Escape

eine Spielerezension von Verena Segert - 25.02.2018
  Spiel kaufen kommentieren
Mission: Escape - Foto von Goliath Toys
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Bereits seit über einem Jahr erfreuen sich Escape-Spiele großer Beliebtheit. Mit Mission: Escape von Goliath Toys können nun auch schon die kleinsten Spielerinnen und Spieler an dieses Abenteuer herangeführt werden. Denn bei Mission: Escape müssen Kids ab 7 Jahren in einer begrenzten Zeit verschiedene Rätsel lösen, um einen Gefangenen zu befreien. Bereits die Verpackung verspricht dabei Spannung pur. Doch hält die Aufmachung auch, was sie verspricht? 

So funktioniert Mission: Escape

Das Spielmaterial von Mission: Escape bringt echtes „Escape-Raum“-Gefühl nach Hause. In dem ansprechend gestalteten Spielkarton befinden sich ein Timerschloss mit Gurt, ein Schlüsselkäfig mit zwei Stäben, ein Quizmaster mit den dazugehörigen 45 Quizmaster-Karten, sowie zwei Schlüssel und eine Spielanleitung.

Bevor das erste Spiel beginnen kann, müssen zunächst der Schlüsselkäfig montiert und das Timerschloss mit Batterien (welche nicht im Spiel enthalten sind) versehen werden. Nach der Lektüre der kurzen und verständlichen Anleitung sowie einer schnellen Vorbereitung des Spielmaterials kann es auch schon losgehen. Das Timerschloss wird einem beliebigen Spieler umgeschnallt oder um einen Gegenstand gelegt. Sobald die Spieler nun den runden Knopf am Timer drücken, läuft die zuvor eingestellte Zeit ab. Um den Gefangenen in Sicherheit zu bringen, gilt es nun verschiedene Aufgaben zu meistern. Die erste Herausforderung ist der Schlüsselkäfig, aus dem mit zwei Stäben der erste Schlüssel geborgen werden muss. Haben die Spieler den Schlüssel mit etwas Geschick herausbalanciert, wird mit diesem der Quizmaster aktiviert. Um den zweiten Schlüssel zu bekommen, müssen nun drei Rätselkarten geknackt werden. Für jede richtige Lösung gibt der Quizmaster den rettenden Schlüssel ein Stück weiter frei. Somit kann hoffentlich vor Ablauf der Zeit mit dem zweiten Schlüssel das Timerschloss geöffnet und der damit gefangene Spieler befreit werden. 

Für wen eignet sich Mission: Escape?

Mission: Escape bietet schnellen „Escape-Raum“-Spaß für die Kleinen in den eigenen vier Wänden. Der Grad der Herausforderung kann mit ein paar Kniffen ganz leicht selbst gesteuert werden. So lässt sich die Zeit des Timers individuell auf bis zu 999 Sekunden einstellen und die Rätselkarten des Quizmasters können nach Schwierigkeitsstufe sortiert werden. Dadurch haben auch die kleinsten Agenten die Chance, das Abenteuer zu bestehen.

Obwohl die Geräte alle aus Plastik sind, machen sie einen relativ robusten Eindruck. Und auch nach einigen Stürzen funktionieren sie noch einwandfrei. Das Design spricht allerdings Kinder mehr als Erwachsene an, aber so soll es ja auch bei einem Kinderspiel sein.

Toll ist, dass Mission: Escape immer wieder gespielt werden kann. Da kein Spielmaterial zerstört wird, bietet eine andere Kombination der Rätselkarten jedes Mal neue Abenteuer. Jedoch schafft das Spielprinzip nicht genügend Raum, dass mehr als zwei Spieler gleichzeitig aktiv sind. Da eine schnelle Runde aber bereits nach drei Minuten vorbei sein kann, können sich die Kinder auch nacheinander als Agenten erproben und sich gegenseitig in ihrer Zeit unterbieten.  

Es bleibt allerdings die Frage offen, ob Mission: Escape ein Gesellschaftsspiel oder nicht doch eher ein Spielzeug ist. Auch wenn die einzelnen Komponenten die Kinder zum phantasievollen Agentenspiel anregen und Mission: Escape in einigen Kinderzimmern große Freude bereiten kann, fehlte in den Testspielrunden der Langzeitspaß. Für Preise von derzeit ab ca. 24,99 Euro ist Mission: Escape zwar ein tolles Gadget für eigene Missionen oder einen spannenden Kindergeburtstag, aber leider kein Spiel, an dem eine Familie lange Freude haben wird. Wer ein Familienspiel sucht, ist mit anderen Spielen besser bedient und wer einen Escape-Raum zu Hause mit der Familie testen möchte, sollte sich vielleicht lieber bei den Einsteigerspielen der EXIT-Reihe umschauen. Wer jedoch ein lustiges Gimmick für das kindliche Spiel sucht, den kann Mission: Escape sicher begeistern.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
1+
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
7
Spieldauer (Minuten): 
3-15
Jahrgang: 
2017
Spielkategorisierung
Fotos
Spielmaterial von Mission: Escape - Foto von Goliath Toys
Mehr zum Spiel