Monkey Business

eine Spielerezension von Heike und Andreas Bolle - 23.09.2012
  Spiel kaufen kommentieren
Monkey Buisness von Piatnik
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Bei Monkey Business geht es darum, möglichst viele Chips zu sammeln. Aber je mehr man in einem Zug sammelt, umso größer wird die Gefahr, alle Chips aus diesem Zug wieder zu verlieren.

In einem Stoffbeutel stecken bunt gemischt 52 Chips mit Tierbildern. Der Spieler, der bei Monkey Business am Zug ist, zieht einen Chip nach dem anderen aus dem Beutel und legt sie nebeneinander vor sich hin. Er kann nach jedem gezogenen Chip entscheiden, ob er aufhören oder noch einen Chip ziehen möchte. Aber sobald er ein Tierbild zieht, das er schon vor sich liegen hat, muss er aufhören und alle Chips zurück in den Beutel legen. Wer vorher aufhört, hat die gezogenen Chips gewonnen und darf sie vor sich aufstapeln.

Diese Spielidee von Monkey Business kennt man auch von anderen Spielen, zum Beispiel Hamstern, Kleine Fische oder eben das "Original" Can't Stop. Das Besondere an Monkey Business ist, dass man seinen Mitspielern Chips wegnehmen darf. Zieht ein Spieler einen Chip, der das gleiche Tierbild zeigt, das bei einem Mitspieler oben auf dem Stapel liegt, so darf sich der Spieler den Chip vom Stapel seines Mitspielers nehmen. Auf diese Weise kann man in einer Runde mehrere zunächst gewonnene Chips wieder an die Mitspieler verlieren.

Es sind nicht von jeder Tierart gleich viele Chips in dem Beutel. Wer von einer Tierart in einer Runde am meisten Chips gewinnt, bekommt Zusatzpunkte. Wer einen Affen zieht, darf den Affen gegen einen Chip eines Mitspielers eintauschen. All diese Regeln ermöglichen es den Spielern, ihre Gewinnchancen durch taktische Überlegungen zu verbessern, auch wenn Monkey Business vor allem ein Glücksspiel ist.

Man kann dieses Spiel zu zweit spielen, es macht aber mehr Spaß, wenn mehrere Spieler mitspielen. Dann gibt es öfter die Gelegenheit, einen Chip von einem Mitspieler zu nehmen oder einen Affen einzutauschen. Insgesamt ist Monkey Business ein nettes Spiel, aber auch nicht besonders herausragend.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
2 - 6
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel