Monopoly World: Here & Now

eine Spielerezension von Jörn Frenzel - 08.08.2016
  Spiel kaufen kommentieren
Monopoly World: Here & Now - Foto von Hasbro
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Schon wieder ein Monopoly und egal wie ich es drehe, es wird wohl nie meins werden. Hier gibt es ein paar interessante Erneuerungen, wobei das Spielprinzip das gleiche bleibt. Auch in dieser Version reist man um die Welt. Allerdings sammelt man hier Stempel der einzelnen Städte. Dabei füllt man einen Reisepass und wer den zuerst gefüllt hat, gewinnt. Soweit das Spielprinzip, das jedem bekannt sein sollte. Das für mich neue waren die einzelnen Reisepässe, in die man die Chips der einzelnen Städte hineinlegt, um zu zeigen, dass man eben dort war.

Spielablauf von Monopoly World: Here & Now

Der Spielablauf ist eben bekannt aus dem altbekannten Monopoly. Nur sind die Summen, um die es hier geht, viel kleiner. Und die Summen, die man bezahlen muss, wenn man auf eine gekaufte Stadt kommt, sind ebenfalls geringer. Wenn man als erster auf eine Stadt kommt, kann man sich entscheiden, diese zu kaufen und legt den Plastechip, der auf der Stadt liegt, in seinen Pass. Diesen muss man von links nach rechts füllen. Auch gibt es, falls man die Stadt nicht möchte, den Weg des Versteigerns, den der Bankhalter dann übernimmt. Hat man alle Stempel einer Farbgruppe, bekommt man einen Gratisstempel, der den Pass noch mehr füllt. Diese kann man auch auf bestimmten Feldern auf dem Spielplan kaufen oder versteigern. Here-&-Now-Karten, von denen man am Anfang des Spiels zwei auf die Hand bekommt, geben noch Vor-oder Nachteile und sind eigentlich nur eine Variante der Ereigniskarten. Nur dass man diese jederzeit ausspielen kann! Der Würfel gibt noch eine seperate Tauschmöglichkeit für die Stempel. Wenn die rechte Seite oben voll ist gibt es einen Sieger. Das hängt natürlich von den verschiedenen Größen der Stempel ab, wie schnell man das erreicht.

Lohnt sich Monopoly World: Here & Now?

Ich weiß immer nicht, wie viele Monopoly-Varianten von Hasbro noch erscheinen, aber ich werde einfach nicht mit diesem Spiel warm, da kann man noch so viele neue Versionen herausbringen. Mit dem Reisepass und den Plastikchips hat man ein schönes Gimmick reingepackt und ich denke die wahren Fans, werden das lieben. Es dauert nicht die Ewigkeit des Originals und ist somit als Einstieg in die Monopoly-Welt zu empfehlen.

Am interessantesten fand ich noch die Kurzerklärungen am Ende der Spielanleitung für die einzelnen Städte. Aber auch diese kommen etwas kurz. Da kann man seinen nächsten Städtetrip planen.

Das Material ist ansprechend, die goldenen Figuren machen schon was her. Monopoly World: Here & Now ist dann auch geeignet für all diese, die mit den Städten etwas verbinden, oder aber eben für die wahren Monopoly-Fans und -Sammler. Viel mehr gibt es nicht zu sagen. Genießt den Trip in die Städte der Welt und spielt dabei Monopoly.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
90
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Fotos
Aufbau Monopoly World: Here & Now - Foto von Jörn Frenzel
Mehr zum Spiel