Monsteralarm

eine Spielerezension von Jürgen Strobel - 09.09.2012
  Spiel kaufen kommentieren
Monsteralarm von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Im Kinderzimmer herrscht Monsteralarm! Gelbe, grüne, blaue und rote Monster treiben ihr Unwesen. Ja, sogar lilafarbene Monster sind mit dabei. Und wer als erster alle seine Monster losgeworden ist, der hat das Spiel Monsteralarm gewonnen.

Auf 104 Spielkarten sind Monster verschiedener Art und Form zu sehen. Sie gibt es in vier verschiedenen Farben. Desweiteren gibt es noch lilafarbene Monster, diese haben eine Jokerfunktion! Zunächst werden jedoch alle Karten gleichmäßig an die bis zu maximal vier Spieler verteilt. Jeder legt nun seine Karten in zwei gleich großen Stapeln mit der Bildseite nach oben vor sich hin. Und schon kann es losgehen! Der gefährlichste Monsterbändiger fängt an!

Man bildet in der Mitte des Tisches Vierer-Reihen und zwar je eine für die gelben, grünen, blauen und roten Monster. Aber aufgepasst, je mehr Monster einer Farbe nebeneinander abgelegt werden, umso gefährlicher wird es! Denn sobald das vierte Monster der gleichen Farbe abgelegt wird, herrscht Monsteralarm. Das heißt, der Spieler muss alle vier Karten nehmen und vor sich ablegen. Aber nicht alle Monster sind böse, denn die gelben und grünen Monster sind gute Monsterchen. Diese schenken am Ende des Spiels pro Karte einen Pluspunkt, während die blauen und roten Monster einen Punkt wegfressen! Aber zum Glück gibt es ja noch die violettfarbenen Monsterchen. Diese sind Joker und passen sich den anderen Monstern in ihrer Reihe an. Sie zählen dann entweder als Plus- oder Minus-Monster am Schluss. Man sollte gleich von Anfang an die erhaltenen Karten getrennt platzieren, damit man sie zum Spielende schneller zusammengezählt hat, und auch die Joker werden dann automatisch zugeordnet.

Das Spiel Monsteralarm endet, nachdem alle Spieler ihre letzte Karte ausgespielt haben. Sollte ein Kartenstapel schon leer sein, so darf man nur noch die Karte ausspielen, die ganz oben auf dem noch übrig gebliebenen Stapel liegt. Gewonnen hat der Spieler, der die meisten guten Monster und damit Pluspunkte gesammelt hat. Er (oder sie natürlich) ist der beste Monsterbändiger! Herzlichen Glückwunsch!

Ein schnelles und pfiffiges Kartenspiel ist Monsteralarm. Man muß die lieben Mitspieler im Auge behalten, um eine Chance auf den Sieg zu haben. Und da jeder Spieler ja zwei Zugstapel vor sich liegen hat, ist man nicht ganz so dem Kartenglück ausgeliefert. Trotzdem kann das Schicksal hart zuschlagen, und man kommt einfach auf keinen grünen Zweig. Da hilft nur die Zähne zusammenbeißen und auf die nächste Partie hoffen, die dann hoffentlich besser läuft. Monsteralarm macht einfach einen Riesenspaß. Auch die Grafik der süßen Monsterchen ist sehr schön geworden und trägt ihren Teil zum Spiele-Erlebnis bei!

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel