Nimm uns mit, Jim Knopf

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 31.10.2005
  Spiel kaufen kommentieren
Nimm uns mit, Jim Knopf von
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Eine turbulente Zugfahrt durchs Lummerland, mit Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer, wartet auf dich. Schafft es Jim Knopf fünf verschiedene Fahrgäste im Zug mitzunehmen?

Nachdem das Lummerland aufgebaut ist, warten schon einige Fahrgäste an der Fahrstrecke des Zuges Emma (auf den Farbfeldern) und sehen ihr begeistert nach. Der Spieler, der am tollsten das Pfeifen von Emma der Lokomotive nachmachen kann, darf als erster den Lokführer Lukas spielen. Der linke Nachbar übernimmt zunächst die Rolle von Jim Knopf und erhält eine Haltekelle. Lukas schiebt nun den Zug vorsichtig durchs Lummerland, denn der Zug darf nicht entgleisen. Jim mit der Haltekelle in der Hand lässt den Zug zunächst eine Runde fahren und stoppt ihn dann mit der Kelle und ruft laut Stopp. Lukas hält den Zug sofort an, sodass der Zug genau neben einem Farbfeld steht.

Jim Knopf schaut nun nach, ob Emma mit einem oder mehreren Waggons direkt neben einem farblich passenden Feld steht. Die Fahrgäste, für die das zutrifft, dürfen im Zug Platz nehmen. Immer direkt im farblich passendem Waggon. Für jeden Fahrgast zieht Jim Knopf sich nun die jeweiligen Wertungskärtchen. Haben wir es mit einem pfiffigen Jim zu tun, hält er den Zug natürlich so an, dass es möglichst viele Übereinstimmungen gibt. Steht kein Waggon passend zum Farbfeld, darf niemand einsteigen. Nun werden die Rollen getauscht oder das Spielzubehör an den nächsten Spieler im Uhrzeigersinn weitergegeben. Wenn Emma nun wieder anhält, sorgt Lukas zuerst dafür, dass alle sitzenden Fahrgäste im Zug aussteigen und die nächsten einsteigen. Sobald ein Spieler fünf verschiedene Wertungskärtchen vor sich liegen hat, endet das Spiel und dieser Spieler ist Sieger.

Eine Variante für ältere Kinder: Jim muss nun, bevor die Fahrgäste einsteigen, können noch den Fahrausweis kontrollieren. Hierzu muss er von den verdeckt ausliegenden Fahrausweisen den passenden herausziehen. Hat er Glück oder sich den Liegeplatz der entsprechenden Karte gemerkt und deckt die richtige Karte auf, darf der Fahrgast mitfahren und nur dann erhält Jim das Wertungskärtchen.

Nimm mich mit, Jim Knopf ist ein lustiges Spiel, indem man Rollen wechselt und Farben erkennen muss. Richtig Spaß macht das Spiel zu zweit. Toll ist der stabile Holzzug Emma in den bunten Farben und mit den Magnetverbindungen an den Wagons. Der lädt sofort zum Ausprobieren ein und eignet sich auch für eine Fahrt zum Beispiel durchs Kinderzimmer oder ein selbst gemaltes Lummerland, denn schade ist, dass Emma auf dem Spielbrett nur die Runde fährt. Kleinere Kinder können mit viel Spaß lernen, Farben zu erkennen und zuzuordnen. Pfiffig ist die Idee, das Grundspiel mit einer Art Memory zu verbinden, denn in der zweiten Variante für ältere Kinder muss Jim zuerst den passenden Fahrausweis finden, bevor jemand einsteigen darf. Somit bleibt das Spiel auch für ältere Kinder interessant. Schließlich fehlt Jim nur noch eine Schaffner-Mütze und es ist zu hoffen, dass der etwas groß geratene Karton in den häuslichen Spieleschrank passt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2004
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel