No Return

Es gibt kein zurück

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 11.03.2020
  Spiel kaufen kommentieren
No Return - Ausschnitt - Foto von Moses Verlag
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 3 Minuten

No Return ist ein Legespiel von Marco Teubner (moses.Verlag). Es geht darum, in einer ersten Phase Spielsteine zu sammeln bzw. geschickt vor sich abzulegen und in der zweiten Phase diese dann wieder punktebringend abzubauen. Doch, so einfach ist es nicht.

Wie funktioniert No Return?

Jeder der Spieler hat dazu immer acht Steine auf der Hand. Ist man an der Reihe, darf man entweder bis zu vier dieser Steine eintauschen oder beliebig viele Steine in einer Farbe vor sich auslegen. Dabei ist zu beachten, dass die Spieler wie beschrieben pro Zug nur eine Farbe auslegen dürfen und bei dieser die Zahlenwerte nur in gleicher oder absteigender Reihenfolge angebaut werden können. Danach werden wieder Steine nachgezogen, um auch für die nächste Runde erneut acht auf der Hand zu haben.

No Return - Aufbau - Foto von Moses Verlag

Es gibt kein Zurück

Ist man der Meinung, dass man seine Steine nun abbauen und in Punkte einlösen möchte, gibt man den Wechsel in die zweite Phase bekannt. Dann gibt es aber kein Zurück mehr in die erste Phase – "no return".

Beim Abbauen seiner Auslage kann man, wie in der ersten Phase, Steine eintauschen oder beliebig viele der vor ihm ausliegenden Steine einer Farbe wieder abbauen und so auch in Siegpunkte eintauschen. Das Abräumen geschieht nun von unten nach oben, also von den Zahlenwerten her, aufsteigend. Um so die Siegpunkte zu kassieren, muss jedoch für die Summe der abgebauten Steine auch mindestens die gleiche Summe in Handsteinen abgegeben werden. Danach werden auch in dieser Phase abermals so viele Spielsteine nachgezogen, um auch für die nächsten Runde wiederum acht Handsteine zu besitzen. Das ist wichtig, um auch beim nächsten Abbauen der Auslage wieder genügend Handsteine für die nötige Summe zu haben. Sobald jemand den letzten Spielstein nachgezogen hat, geht das Spiel dem Ende entgegen und, wer bis dahin die meisten Punkte sammeln konnte, gewinnt die Runde.

Eine Frage des Timings

Somit ist es auch tatsächlich eine der wichtigsten Spielentscheidung, wann genau man von der ersten in die zweite Phase wechseln möchte. Sprich, ab wann beginnt man die zuvor ausgelegten Steine wieder punktebringend abzubauen. Das kann jeder Spieler für sich selber entscheiden. Macht man das jedoch zu früh bzw. legt man in der ersten Phase nicht allzu viele Steine aus, ist man auch mit dem Abräumen schneller fertig und es gibt entsprechend weniger Siegpunkte. Das ist dann der Fall, wenn im Vorrat noch Nachziehsteine vorhanden sind und die Mitspieler nun in dieser Zeit noch fleißig weitere Siegpunkte sammeln können. Wechselt man jedoch zu spät und kann dadurch vor Spielende nicht alle seine ausliegenden Steine wieder abbauen, gibt es für all die restlichen Steine satte Minuspunkte.

Lohnt sich das Legespiel No Return?

No Return - Schachtel - Foto von Moses Verlag

Als Fazit kann No Return mit Pluspunkten glänzen. Qualitativ hochwertiges Material, eine gute Anleitung und ein Legespiel mit relativ einfachem Spielprinzip, das Spaß macht. Es lebt davon, dass sich die Spieler immer genau im Auge behalten bzw. für sich dann auch den günstigsten No-return-Zeitpunkt finden, um in die zweite Phase zu wechseln. Zu erwähnen ist auch das wirklich verständliche – perfekte - Erklärvideo des Moses Verlages. Selten so ein geniales Tutorial-Video gesehen. Davon sollten sich die anderen Verlage eine ganz große Scheibe abschneiden bzw. sich dies als vorbildliches Beispiel nehmen.

No Return schafft das, was ein gutes Familienspiel auszeichnet. Ob alt oder jung, das Spiel bringt alle zusammen an den Spieletisch, macht dabei auch allen Altersstufen Spaß und fördert durch die einfachen Additionen auch die Gehirnzellen. Es funktioniert in jeder Spielerzahl und spätestens nach den ersten Spielrunden merkt man, dass sich hinter No Return mehr verbirgt, als nur ein Spielchen für zwischendurch, denn es hat alle Zutaten für einen Klassiker.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
25
Jahrgang: 
2019
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
No Return - Aufbau - Foto von Moses Verlag
No Return - Schachtel - Foto von Moses Verlag
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen No Return kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive