Picco Sortino

So ein Durcheinander

eine Spielerezension von Marina Roemer - 01.08.2010
  Spiel kaufen kommentieren
Picco Sortino von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Oh nein! Was ist denn hier passiert, so ein Chaos. Aber zum Glück gibt es ja die kleinen Wichtel, die alles gerne wieder aufräumen. Doch sie können immer tatkräftige Hilfe gebrauchen, wenn es darum geht den Teddy wieder in sein Kinderzimmer oder das Handtuch ins Badezimmer zu packen.

Nachdem die vier Zimmer zu einem Kreis gelegt wurden und die Plättchen gemischt und an alle verteilt sind, fehlt noch der Würfel und schon kann das Aufräumen losgehen. Wenn der erste Spieler mit dem Würfel eine Farbe gewürfelt hat, sieht er sich das passende Zimmer gut an. Hat er einen Gegenstand (Plättchen) vor sich liegen der in dieses Zimmer gehört? So legt er das passende Plättchen an die Richtige Stelle. Hat er keinen Gegenstand der zu dem Zimmer gehört muss er passen und der nächste darf würfeln. Würfelt ein Spieler einen Stern, dann darf er sich ein Zimmer aussuchen und einen seiner passenden Gegenstände in das Zimmer legen. Zur Kontrolle kann man im Hintergrund der Plättchen einen Teil des Zimmers erkennen und so nachprüfen, ob der Gegenstand passend ist. Wer als erster alle seine Plättchen richtig verteilen konnte, hat das große Aufräumen gewonnen.

Variante: Die Zimmer werden im Kreis aufgebaut und die Plättchen gemischt und verdeckt drum herum gelegt. Der Startspieler würfelt und deckt dann eines der Plättchen auf. Wenn der aufgedeckte Gegenstand in das Zimmer mit der gewürfelten Farbe gehört, darf er ihn vor sich ablegen, wenn nicht, deckt er es wieder zu und der nächste ist an der Reihe. Bei einem Stern darf man sich ein Zimmer aussuchen, es wird laut gesagt für welches man sich entscheidet. Dann wird ein Plättchen aufgedeckt. Nun wird so gespielt, wie es gerade beschrieben wurde. Es darf nie direkt das Plättchen vom Vorgänger aufgedeckt werden. Man muss sich gut merken, wo welcher Gegenstand liegt. Wenn nur noch drei Plättchen liegen, hat der Spieler gewonnen, der am meisten Gegenstände vor sich liegen hat.

Picco Sortino ist ein sehr kurzweiliges und attraktives Spiel. Die Farben sind sehr ansprechend und die Gegenstände gut zu erkennen. Ein schönes Spiel für dreijährige, aber mit der Variante auch für Größere gut zu spielen. Es fördert die Merkfähigkeit, die Beobachtungsgabe und lehrt erste Grundfarben.

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
3
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2010
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel