Pippi Langstrumpf

eine Spielerezension von Heike und Andreas Bolle - 30.04.2008
  Spiel kaufen kommentieren
Pippi Langstrumpf von Kosmos
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Mit Pippi Langstrumpf würden sicher alle Kinder gerne einmal spielen, denn ihr fallen immer neue tolle Spiele ein. Dieses Gesellschaftsspiel bezieht sich auf das Spiel, das Pippi im Buch "Pippi Langstrumpf" bei ihrer Geburtstagsfeier erfindet. Es heißt "Nur nicht den Fußboden berühren" und wird von Pippi im Buch so erklärt: "Das Einzige, was man zu tun hat, ist, in der ganzen Küche herumzuklettern, ohne ein einziges Mal seinen Fuß auf den Boden zu setzen." Aber keine Angst, für das Gesellschaftsspiel müssen die Kinder nicht wirklich über die Möbel turnen.

Die Möbelstücke in Pippis Küche werden durch Möbelkarten dargestellt, um jede Karte wird ein Kreis aus einer Schnur gelegt. Die Aufgabe der Spieler besteht darin, von einem dieser Kreise in einen anderen zu springen ohne zwischendurch mit dem Fuß aufzukommen. Dazu ziehen die Spieler vor jedem Sprung zwei Karten. Eine Karte zeigt das Möbelstück, zu dem der Spieler springen soll, die andere Karte zeigt an, wie der Spieler springen soll, zum Beispiel mit zugehaltener Nase oder mit ausgebreiteten Armen. Wer einen Sprung geschafft hat, kann entscheiden, ob er dafür ein Goldstück erhalten und aufhören möchte oder ob er noch einmal springen möchte. So kann er bis zu drei Goldstücke in einem Spielzug gewinnen. Ziel des Spieles ist es, möglichst viele Goldstücke zu gewinnen. Wer einen Sprung nicht schafft, muss aufhören und bekommt in diesem Spielzug kein einziges Goldstück. Diese Regel sorgt für Spannung im Spiel, weil es mit einem gewissen Risiko verbunden ist, weiterzuspringen. Andererseits gewinnt man auch nicht, wenn man immer auf Nummer sicher geht und sofort nach dem ersten Sprung aufhört.

Damit man sich merken kann, wer beim letzten Zug wohin gesprungen ist, sind die Möbelstücke noch einmal auf einem Spielplan abgebildet. Jeder Spieler erhält eine Spielfigur, die er entsprechend seiner Sprünge auf den Spielplan weitersetzt. Das Spiel macht zu zweit ebensoviel Spaß wie zu dritt oder viert, aber es ist ein bisschen schade, dass es nur vier Spielfiguren gibt, denn das Spiel würde sicher auch in einer größeren Runde Spaß machen.

Besonders lieben die Kinder den kleinen Plüsch-Affen, der mit zum Spiel gehört. Er stellt Pippis Herrn Nilsson dar. Bei einigen Sprüngen soll der Spieler sich Herrn Nilsson zum Beispiel auf den Arm oder auf die Schulter setzen und aufpassen, dass der Affe beim Springen nicht herunterfällt. Das klappt meist ganz gut.

Pippi Langstrumpf überzeugt durch eine innovative Spielidee, die es den Kinder ermöglicht, sich auch an Regentagen in der Wohnung zu bewegen, ohne das Mobiliar zu zerstören. Es hat eine ansprechende Aufmachung und eine verständliche Spielanleitung. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich durch die Entfernung der Möbelkarten und durch die Auswahl verschieden schwerer Sprungkarten variieren und dem Alter der Kinder anpassen. Vor der Anschaffung sollte man sich aber vielleicht überlegen, wo man in der Wohnung genug Platz für ein Bewegungsspiel hat.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
1
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2007
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Pippi Langstrumpf kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive