Piraten, Planken und Peseten

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 31.10.2005
  Spiel kaufen kommentieren
Piraten, Planken und Peseten von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Nach langer Kaperfahrt geht es um die Verteilung der Beute. Klar, dass sich jeder Pirat den größten Anteil sichern will. So kommt es, dass bei dem Gerangel auf den Planken schon mal der eine oder andere über Bord geht. Jeder Spieler erhält fünf verschiedengroße Piraten in einer Farbe und eine so genannte Powerplanke als Bewegungspunkteskala.

Nachdem das Schiff aufgebaut ist, kann es losgehen. Die vier Schatzkästen werden an Deck vor den Planken und die Piraten auf den Planken verteilt. Jeder Spieler verfügt über bis zu fünf Bewegungspunkte pro Zug, insgesamt aber über zwölf pro Runde. Er kann diese nutzen, um mit einem seiner Piraten von Planke zu Planke zu springen. Dies ist wichtig für die Wertung am Ende der Runde. Oder um mit seinem ins Wasser gefallenen Piraten wieder an Deck zu klettern. Denn auf jeder Planke ist nur Platz für drei Piraten. Da verliert man schon einmal den Überblick, wo die eigene Piratenhorde steckt. Also lohnt sich immer ein Blick zum Strand, auf dem die heruntergefallenen Piraten hocken.

Stehen bei zwei Spielern die Bewertungspunkteskala bei 0/1, sind also die zwölf Bewegungspunkte ausgegeben, erfolgt sofort eine Wertung. Hierbei können nur Piraten Schätze erhalten, die auf einer Planke mit Schatzkiste stehen. Doch ganz so einfach ist es nicht. Steht hinter einer Planke eine große Schatzkiste, so darf nur der Besitzer des größten Piraten auf der Planke den Schatz ziehen. Steht dort jedoch eine kleine Schatzkiste, so darf der Besitzer des kleinsten Piraten auf der Planke den Schatz ziehen. Sind beide Piraten gleich groß, gehen entweder beide leer aus oder es freut sich der dritte Pirat über den Schatz. Das Spiel endet, wenn alle Schätze (oder eine vorher ausgemachte Anzahl) gezogen wurden. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Schätzen.

Piraten, Planken und Peseten ist ein richtig tolles Piratenspiel. Mit Witz, Taktik und Glück kommt man an den einen oder anderen Schatz. Es macht besonders viel Spaß mit drei oder vier Spielern und ist geeignet für die ganze Familie. Allerdings verliert man mit vielen Spielern leicht den Überblick und bis man wieder an der Reihe ist, ist alles doch ganz anders.

Ein witziges Spiel mit viel Liebe zum Detail, was die Grafik angeht. So, wie man sich ein Piratenspiel vorstellt. Richtig schön sind die lustigen Piratenfiguren und die edlen Schätze, sodass man am liebsten alle Schätze sammeln möchte. Noch nicht ausgereift ist die Konstruktion des Schiffes. Man muss bei dem Aufbau sehr vorsichtig vorgehen, da alles aus Pappe besteht und das Schiff aus der Verpackung springen kann. Wem es schließlich gelungen ist, das Schiff aufzubauen, der hat viel Spaß mit diesem Spiel.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2004
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Piraten, Planken und Peseten kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive