Quiddler Junior

eine Spielerezension von Eva Timme - 03.10.2017
  Spiel kaufen kommentieren
Kartenspiel Quiddler Junior - Foto von Amigo Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Auch Deutschunterricht kann Spaß machen. Das zeigt dieses Kinderspiel ab 8 Jahren. Quiddler Junior von Marsha J. Falco (Amigo Spiele) knüpft spielerisch am Wortspiel Quiddler an. Für die Kleinen gilt: Rechtschreibung, Konjugieren, Mehrzahl, Genitiv und allem voran Wortschatz kann mit diesem Spiel geübt werden. Dabei bleibt der Spaß nicht auf der Strecke. Entweder, weil es allemal besser ist als Frontalunterricht oder weil ich Spaß an Wortspielen habe. 

Wie funktioniert Quiddler Junior?

Das Kartenspiel Quiddler Junior unterscheidet sich nur wenig von dem Originalspiel Quiddler. Das Spielprinzip ist identisch. Jeder Mitspieler erhält je nach Runde eine bestimmte Anzahl Karten. Begonnen wird mit zwei Karten (und damit einem sehr kurzen Wort) und in der letzten Runde sind es sieben Karten pro Person. Wer am Zug ist, zieht eine Karte, wählt eine unpassende Karte aus und legt diese auf den Ablagestapel. So versucht jeder, nach und nach seine Kartenhand zu verbessern.

Kann ein Spieler in seinem Zug mit allen (!) Karten ein Wort oder mehrere Wörter bilden und ablegen und hat noch eine letzte Karte übrig für den Ablagestapel, so wird das Rundenende eingeläutet. Alle Mitspieler sind nun noch genau einmal am Zug und können jetzt Wörter auslegen. Dabei haben sie jetzt den Vorteil, dass sie auch noch Handkarten übrig haben dürfen. Anschließend werden die Punkte vergeben. Je nach benutzten Buchstaben gibt es mehr oder weniger Punkte. Das Prinzip kennen wir schon von Scrabble.

Zur Unterstützung für die Kinder sind auf jeder Karten kleine Grafiken, deren Anfangsbuchstabe dem Buchstaben der Karte entspricht. Außerdem gibt es für die Abrechung Punktechips. So ist das Zählen einfacher. 

Lohnt sich das Wortspiel Quiddler Junior?

Wir spielen gerne Wortspiele und holen daher Quiddler immer mal wieder hervor. Ich finde es etwas kurzweiliger als Scabble. Wenn Erwachsene mit Kindern zusammenspielen, ist es wichtig, dass die Kinder einen noch geringeren Wortschatz ausgleichen können. Wir haben deutlich jüngere Kindern einfach die Möglichkeit geben, pro Zug zweimal Karten zu tauschen, wenn sie wollten.

Quiddler Junior ist für die Zielgruppe geeignet, ohne das bekannte Spielprinzip im Kern zu verändern. In der Deutschklasse meiner Tochter ist das Spiel auf jeden Fall sehr gut angekommen und erfreut sich seit ca. einem halben Jahr großer Beliebtheit in der Wunschstunde. Auch als Solospiel kann es gespielt werden. Dann muss versucht werden, ähnlich einer Patience, so wenig Karten wie möglich übrig zu behalten.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
1-6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel