Quizduell - Das Spiel

eine Spielerezension von Jörn Frenzel - 11.04.2015
  Spiel kaufen kommentieren
Quiz-Duell - Das Spiel - Foto von Ravensburger
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Zu meiner Scham muss ich gestehen, dass ich vorher noch nie was von Quizduell für Smartphones gehört hatte, von meiner Spielegruppe dann aber eines besseren belehrt wurde. Das Spiel ist wohl gerade im Appbereich der absolute Knaller und Ravensburger legt nun das Brettspiel dazu vor. Brettspiel wäre dann aber zuviel gesagt, da es sich ja nur um Karten handelt und jeder sein smartphonähnliches Quiztablet aus Pappe bekommt! Dazu ein Avatar, der sich individuell verändern lässt, einen Tippstein sowie eine Punkteklammer, die als Punktezähler am Kastenrand eingeklemmt wird. Das nenne ich optimale Platznutzung, wobei der Avatar nur Spielerei ist und keinerlei Funktion erfüllt. Also dann, was ist so anders an einem neuen Quizspiel??

So wird Quiz-Duell - Das Spiel gespielt

Es gibt 19 Kategorienkarten, die man als verdeckten Stapel bereitlegt. Die Quiztafel legt man vor sich ab  und steckt seine Punkteklammer auf die Null am Kastenrand des Inlaykastens. Dort sortiert man auch die Quizkarten mit den Fragen ein, der mit einem Sortierstreifen genau anzeigt, wo welche Kategorie hineingelegt wird. Das ist funktionell und benötigt wenig Platz. Die Sanduhr und den Dekodierer (bekannt aus Die Peking-Akt) legt man bereit, und dann kann es losgehen.  Man entscheidet sich welche Schwierigkeitsstufe, von 1 bis 3, man spielen will und bestimmt einen Quizmaster! Dieser nimmt sich drei Kategoriekarten und wählt eine davon aus, der Rest kommt aus dem Spiel.

Der Quizmaster nimmt eine Quizkarte aus dem Kasten und liest, je nach Schwierigkeitsgrad, die Frage vor. Danach wird die Sanduhr umgedreht, und jeder legt auf seine Quiztafel den Tippstein auf eine der vier Antwortmöglichkeiten. Ist die Sanduhr durch, gefühlt ca. 30 Sekunden, wird mit dem Dekodierer nachgeschaut, ob die Antwort korrekt gelegt wurde. Der Dekodierer funktioniert nach einem schon öfter angewandten Prinzip in Spielen. Er ist durchsichtig rot und sobald er auf die Karte gelegt wird, verschwindet die Verschlüsselung und die Antwort wird sichtbar! Wer dann richtig liegt, erhält einen Punkt und stellt den am Kartonrand ein. Das passiert in dieser Kategorie genau dreimal. Dann ist der nächste ist an der Reihe und sucht sich ebendso eine Kategorie aus den nächsten dreien aus! Nach sechs Runden endet das Spiel und wer die meisten Punkte hat, gewinnt! Bei Gleichstand stellt man Fragen aus den weggelegten Kategorien, und wer dann als erster der Gleichstehenden richtig tippt, wird zum Sieger erklärt.

Wie gut ist das Brettspiel Quiz-Duell - Das Spiel von Ravensburger?

Es ist ein Quizspiel wie viele, das eben auch Spaß macht wie viele andere. Die Fragen sind gut gewählt und das Material ist, wie von Ravensburger gewohnt, von guter Qualität. Anstatt der Avatare, die keinerlei Bedeutug haben, hätte man lieber Sichtschirme für die Quiztafeln der Mitspieler hineinlegen sollen, da man das alles nur mit der Hand abdecken kann. Zu sechst und mit Nachbarn ist es nicht ganz so einfach, sich vor guckenden Augen zu schützen. Die Avatartafeln nehmen sonst in dem gut geplanten Karton auch zuviel Platz weg. Da lässt er sich nicht mehr gut schließen, wenn man die Karten einsortiert hat und die Avatare dazu packen möchte!

Das Spiel macht aber in jeder Besetzung Spaß und man ärgert sich auch, wenn die einem am besten liegende Kategorie dann wieder mal weggepackt wird. Da es nur sechs Runden geht, wird auch gerne eine Wiederholung verlangt - denn Spielspaß ist vorhanden. Fragen gibt es genug, auch wenn ich die Gliederung der Schwierigkeit nicht ganz nachvollziehen kann. Denn schwer sind sie alle - oder das liegt wieder daran, dass es ausgerechnet nicht meine Kategorie war. Es wäre schön, wenn irgendwann mal Erweiterungen erscheinen würden, denn die quälende Länge vom alten Trivial Pusuit besitzt es nicht.  Spielt sich locker und flockig und nun nehmt mal endlich meine Kategorie!

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2014
Spielkategorisierung
Fotos
Quiz-Duell - Das Spiel - Schachtelinhalt - Foto von Jörn Frenzel
Quiz-Duell - Das Spiel - Material - Foto von Jörn Frenzel
Quiz-Duell - Das Spiel - Avatar - Foto von Jörn Frenzel
Mehr zum Spiel