Rapelli

eine Spielerezension von Heike und Andreas Bolle - 31.10.2005
  Spiel kaufen kommentieren
Rapelli von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Aus einem grünen Bambusstamm gucken viele Bambusraupen mit verschieden farbigen Nasen und Streifen. Die Raupen lassen sich biegen und ein bisschen auseinander ziehen, ihre einzelnen Glieder sind durch Kunststoffplättchen voneinander getrennt, sodass man sie Stück für Stück in den durchlöcherten Stamm hineinschieben und herausziehen kann. Das sieht lustig aus und funktioniert gut.

Doch zu einem guten Spiel gehört mehr als nur ansprechendes Spielmaterial. Man braucht außerdem eine gute Spielidee und eine verständliche Anleitung. Bei Rapelli fehlt es leider an beidem. Die Spielidee besteht darin, dass sich die Spieler eine oder mehrere Farben aussuchen und darum würfeln, welche Raupe wie weit aus dem Stamm herausgezogen oder wieder hineingeschoben wird. Ein Farb-Würfel zeigt die Farbe der Raupe an, die bewegt werden darf. Ein Aktions-Würfel zeigt an, wie weit sie herausgezogen werden darf oder wieder hineingeschoben werden muss. Gewinner ist, wer alle Raupen seiner Farbe gesammelt hat.

Die Spielanleitung lässt viele Fragen offen: Sollen auch Raupen bewegt werden, die nicht zur eigenen Farbe gehören? Wenn ja, was passiert, wenn ein Spieler eine Raupe aus dem Stamm zieht, die nicht zu seiner Farbe gehört? Was ist, wenn die Würfel eine Aktion zeigen, die man nicht ausführen kann?

Zu all diesen Fragen kann man sich sicher selbst eine Antwort überlegen. Aber wie man sich dabei auch entscheidet: Viele Handlungsmöglichkeiten hat man bei diesem Spiel nicht. Man sitzt einfach da, würfelt und schiebt ein paar Bambusraupen hin und her und das eine Viertelstunde oder länger. Das Spiel lässt keinen Raum für taktische Überlegungen und es gibt auch keine spannenden Wettrennen. Vielleicht ist es für Vierjährige noch eine Herausforderung, die richtige Raupe zu finden oder die Anzahl der Glieder einer Raupe zu zählen, aber schon für Grundschulkinder ist dieses Spiel nur noch langweilig.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
15 - 20
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel