Rio D'Oro

eine Spielerezension von Stephan Blüml - 21.01.2012
  Spiel kaufen kommentieren
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Bei Die Brücke am Rio d´Oro bewegen die Spieler mutige Abenteurer über eine waghalsige Brücke, um sich Gold aus der Höhle auf der anderen Seite des Flusses in Ihr Camp zu holen. Gesteuert wird das ganze durch drei Spezialwürfel - einem grünen, sicheren aber langsamen, einem roten, schnellen jedoch gefährlichen, und einem gelben, mittelschnellen und mitunter gemeinem Würfel. Diese zeigen nach Wurf Laufweite und auszuführende Ereignisse an.

Ereignisse lassen den Spieler angeknackste Bretter reparieren oder beim Mitspieler Goldnuggets stibitzen. Bei einem Blitzsymbol muss der weiße Gefahrenwüfel zusätzlich gewürfelt werden, der dann bestenfalls nichts auslöst, einen Goldnugget in den Fluss fallen lässt oder eine Brett beschädigt. Ein schon zuvor angeknackstes Brett fällt unwiederbringbar samt dem Abenteurer in den Fluss. Hat der Abenteuer es dann letztendlich in die Höhle geschafft, muss er sich entscheiden ob er einen, zwei oder drei Goldnuggets in seinen Rucksack packt, um sie über die Brücke zurück ins sein Camp zu bringen. Je schwerer der Rucksack beladen wird, desto eingeschränkter ist dadurch seine Auswahlmöglichkeit bei den Würfeln. So muss er sich z. B. bei vollem Rucksack für einen der drei Würfel eintscheiden. Je nach Zustand der Brücke ist die Wahl des Würfels eindeutig, denn Lücken werden als Felder mitgezählt und können manchmal nur mit einem bestimmten Würfel überwunden werden. Landet ein Abenteuer auf dem Brett eines anderen, schubst er ihn in Laufrichtung ein Feld weiter oder manchmal auch in den Fluss, wobei er - mit dem richtigen Würfelergebnis vorausgesetzt - ihm noch zuvor einen Goldnugget aus dem Rucksack schnappt. Spieler die in den Fluss fallen, verlieren all ihr im Rucksack befindliches Gold und fangen wieder von der Campseite her an, die Brücke zu überqueren. Grundsätzlich darf jeder Spieler entscheiden, wieviele seiner verfügbaren Würfel er ausführt. Jedoch muss jeder ausgewählte Würfel komplett mit allen Konsequenzen ausgeführt werden. Sobald ein Spieler eine vorgegebene Anzahl an Goldnuggets in sein Camp gebracht hat, gewinnt er die Partie Die Brücke am Rio d'Oro.

Rio D´oro ist ein Ärgerspiel mit einer sogenannten Push-Your-Luck-Komponente und einem Thema, das vor allem Kinder durch schicke Grafik und Aufmachung stark anspricht. Bei diesem Spiel scheiden sich jedoch die (Fluss-) Geister. Mutig sein, Gold sammeln, in den Fluss schubsen und Goldnuggets anderen Spielern stibitzen, lässt Kindern den hohen Glücksanteil egal sein und die pfrimelige Handhabe beim Geschehen auf der Brücke problemlos aushalten. Für Erwachsenenhände ist das allderdings die reinste Geduldprobe, weswegen die Kinder, alsbald sie die Regeln drauf hatten, ohne mich spielten. Schade, dass die Brücke widerum den Kinderhänden nicht lange standhalten konnte und diese an den Steckverbindungen schnell Blessuren erlitt. In der Summe bleibt ein spaßiges Ärgerspiel mit wirkungsvollem Thema für eine eingeschränkte Altersgruppe, bei dem geschickte Hände beim Spiel und besonders beim Aufbau von Nöten sind.  

 

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8 - 12
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Rio D'Oro kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive